Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Die Tübinger Hüftbeugeschiene als Repositionsorthese 
Übersetzter Titel:
The Tübingen splint as a reposition device 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
von Eisenhart-Rothe, Rüdiger (Prof. Dr.) 
Gutachter:
von Eisenhart-Rothe, Rüdiger (Prof. Dr.); Schmid, Roland M. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 550d; MED 530d 
Kurzfassung:
Die Arbeit untersucht, ob die Tübinger Hüftbeugeschiene bei der kindlichen Hüftdysplasie als Repositionsorthese eingesetzt werden kann. Über einen Zeitraum von 10 Jahren wurden 111 Patienten im Alter von bis zu 6 Wochen und einer Hüftdysplasie Typ IIc instabil nach Graf und schlechter primär mit der Tübinger Schiene behandelt. Zeigte sich in den sonographischen Kontrollen eine zu geringe Nachreifung, wurde auf Therapie mit dem Fettweisgips gewechselt. Der Langzeittherapieerfolg wurde durch Röntg...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
This thesis analyzes whether the Tübingen splint can be used as a reposition orthosis for treating developmental dysplasia of the hip. Over the period of 10 years, 111 patients up to the age of 6 weeks, with hip dysplasia type IIc instable or worse in the Graf classification were treated primarily with the Tübingen splint. If this treatment showed little effect in the ultrasonography control examination, treatment was switched to Fettweis cast. After the patients were capable of walking, the l...    »
 
Mündliche Prüfung:
16.01.2017 
Dateigröße:
1427728 bytes 
Seiten:
95 
Letzte Änderung:
13.02.2017