Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Einfluss von genetischen Varianzen in der Clopidogrel-Aktivierung auf klinische Ereignisse nach interventioneller Therapie des akuten Myokardinfarktes 
Übersetzter Titel:
Influence of gene polymorphisms on cardiovascular events after interventional treatment of acute myocardial infarction due to their effect on Clopidogrel activation 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Tiroch, Klaus A. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Tiroch, Klaus A. (Priv.-Doz. Dr.); Laugwitz, Karl-Ludwig (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 410d 
Kurzfassung:
Die Wirkung von Clopidogrel auf die Thrombozyten ist von Polymorphismen der Gene CYP2C19 und ABCB1 abhängig, weil sich diese Gene auf die Aktivierung des Prodrugs Clopidogrel auswirken. Wir konnten zeigen, dass bei Patienten mit einem akuten Myokardinfarkt das Risiko einer erneuten Koronarintervention, die aufgrund einer Restenose der initialen Gefäßläsion notwendig wird, mit dem CYP2C19*17-Polymorphismus assoziiert ist (p = 0,002; n = 928). 
Übersetzte Kurzfassung:
ABCB1 and CYP2C19 polymorphisms influence the activation of the pro-drug clopidogrel, therefore affecting the antiplatelet effect of clopidogrel. We showed that the incidence of coronary interventions due to restenosis is associated with the CYP2C19*17 genotype in patients with acute myocardial infarction (p = 0.002; n = 928). 
Mündliche Prüfung:
25.02.2016 
Dateigröße:
616181 bytes 
Seiten:
58 
Letzte Änderung:
30.03.2016