Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Die Verbindung der Amyloid-Pathologie mit eingeschränkter Kognition durch gestörte intrinsische zerebrale Netzwerke bei prodromaler Alzheimer-Erkrankung – eine fMRT- und PiB PET-Studie 
Übersetzter Titel:
Disrupted intrinsic cerebral networks link amyloid pathology and impaired cognition in prodromal Alzheimer's disease - a fMRI- and PiB PET-study 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Zimmer, Claus (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Zimmer, Claus (Prof. Dr.); Förster, Stefan (Priv.-Doz. Dr.); Schwaiger, Markus (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Alzheimer, Amyloid, PiB PET, fMRT, intrinsische zerebrale Netzwerke 
Übersetzte Stichworte:
Alzheimer's disease, amyloid, PiB PET, fMRI, intrinsic cerebral networks 
TU-Systematik:
MED 540d; MED 600d 
Kurzfassung:
Amyloid Plaques (AP) gehören zu den neuropathologischen Kennzeichen der Alzheimer-Erkrankung und führen zu einem schleichenden kognitiven Verfall. In der vorliegenden Arbeit konnte gezeigt werden, dass bei Patienten mit prodromaler Alzheimer-Erkrankung (pAE) Veränderungen von intrinsischen zerebralen Netzwerken auftreten, die sowohl mit einer größeren Ausprägung der kognitiven Störung als auch mit einer erhöhten lokalen AP-Ablagerung einhergehen. Die Ergebnisse deuten auf einen allgemeinen Mecha...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Amyloid plaque (AP) deposition is a neuropathological hallmark of Alzheimer’s Disease (AD) ultimately leading to an insidious cognitive decline. This study revealed disrupted intrinsic cerebral networks predicting the degree of cognitive impairment and correlating with local AP burden in patients with prodromal AD (pAD). This indicates a general mechanism of AP leading to cognitive deficits by disrupting regional network activity in pAD. 
Mündliche Prüfung:
07.12.2015 
Dateigröße:
1857265 bytes 
Seiten:
77 
Letzte Änderung:
01.02.2016