Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Safety of Continuous Periprocedural Rivaroxaban versus Phenprocoumon for Patients Undergoing Left Atrial Catheter Ablation Procedures 
Übersetzter Titel:
Sicherheit von Rivaroxaban gegenüber Phenprocoumon für die periprozedurale Antikoagulation von Patienten bei linksatrialen Ablationsprozeduren 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Deisenhofer, Isabel V. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Deisenhofer, Isabel V. (Prof. Dr.); Kastrati, Adnan (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Rivaroxaban, Anticoagulation, Ablation 
Übersetzte Stichworte:
Rivaroxaban, Antikoagulation, Ablation 
Kurzfassung:
Data about the use of rivaroxaban in the setting of left atrial radiofrequency catheter ablation procedures are lacking. In this cohort study (n=544 patients), continuous periprocedural rivaroxaban use was compared with uninterrupted phenprocoumon. The safety endpoint, a composite of bleeding, thromboembolic events and death was similar in both groups. Thus, continuous periprocedural rivaroxaban use appears to be as safe as uninterrupted periprocedural phenprocoumon administration. 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Sicherheit der kontinuierlichen oralen Antikoagulation mittels Rivaroxaban während linksatrialer Radiofrequenzablationen ist bisher nicht evaluiert. In dieser Kohorten-Studie (n= 544 Patienten) wurde die kontinuierliche periprozedurale Anwendung von Rivaroxaban mit Phenprocoumon verglichen. Der Sicherheitsendpunkt aus Blutungen, thromboembolischen Ereignissen und Tod war vergleichbar in beiden Gruppen. Die kontinuierliche Gabe von Rivaroxaban bei linksatrialen Radiofrequenzablationen ersch...    »
 
Mündliche Prüfung:
26.02.2015 
Dateigröße:
631160 bytes 
Seiten:
53 
Letzte Änderung:
12.03.2015