Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Hydrosilylation of Alkenes Catalyzed by Bis-N-Heterocyclic Carbene Rh(I) Complexes: A Density Functional Theory Study 
Übersetzter Titel:
Hydrosilylierung von Alkenen katalysiert durch bis-N-heterozyklische Carben-Rh(I) Komplexe: Eine Dichtefunktionalstudie 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Rösch, Notker (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Gutachter:
Rösch, Notker (Prof. Dr. Dr. h.c.); Rieger, Bernhard (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
Homogeneous Catalysis, Hydrosilylation, Alkenes, bis-N-heterocyclic Carbene Rhodium, Density, Functional Mechanism, Regioselectivity 
Übersetzte Stichworte:
homogene Katalyse, Hydrosilylierung, Alkene bis-N-heterozyklisches Carben Rhodium, Dichtefunktionaltheorie, Mechanismen, Regioselektivität 
Kurzfassung:
The hydrosilylation of alkenes is an important process for forming Si-C bonds. Four mechanisms of this homogeneously catalyzed reaction were studied by density functional calculations for ethylene as substrate. The catalyst model was a bis-N-heterocyclic carbene Rh(I) complex. All density functionals studied were found to prefer the Chalk-Harrod mechanism and sigma-bond metathesis. Modifications of the carbene ligand were determined to affect the regioselectivity, as studied for 1-butene. 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Hydrosilylierung von Alkenen ist ein wichtiger Prozess, um Si-C-Bindungen zu knüpfen. Vier Mechanismen für die homogen-katalysierte Reaktion wurden am Beispiel von Ethen mit Dichtefunktional-rechnungen untersucht. Als Modellkatalysator diente ein bis-N-heterozyklischer Rh(I)-Carbenkomplex. Unabhängig vom Dichtefunktional sind der Chalk-Harrod-Mechanismus und die sigma-Bond-Metathese bevorzugt. Die Regioselektivität der Hydrosilylierung von 1-Buten wird durch Modifizierungen des Carbenligande...    »
 
Mündliche Prüfung:
15.05.2014 
Dateigröße:
3907048 bytes 
Seiten:
138 
Letzte Änderung:
30.05.2015