Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Water intake and water isotope relations in animal feed 
Übersetzter Titel:
Wasseraufnahme und Wasserisotopenbeziehungen im Tierfutter 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Auerswald, Karl F. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Auerswald, Karl F. (Prof. Dr.); Schnyder, Johannes (Prof. Dr.); Santrucek, Jiri (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; LAN Landbauwissenschaft 
TU-Systematik:
LAN 640d; LAN 681d; BIO 780d 
Kurzfassung:
Domestic herbivores show a seasonal variation in oxygen isotopic composition (δ18O), which may confound the application for geographical tracing. To understand the underlying causes, the amount and δ18O of input components were either measured or predicted. The total oxygen input of a steer fed on silage was 6‰ more depleted in 18O than grazing on pasture. This variation reaches the isotopic gradient of surface water between geographical sites, such as Sicily and Scotland. 
Übersetzte Kurzfassung:
Eine saisonal stark schwankende isotopische Zusammensetzung des Körperwassers ist typisch für herbivore Nutztiere. Um die Ursachen besser zu verstehen, wurden die Sauerstoffmenge und die Sauerstoff-18-Abundanz der Nahrungskomponenten gemessen oder modelliert. Demnach unterscheidet sich der aufgenommene Sauerstoff von weidenden bzw. Silage-gefütterten Mastochsen um 6 ‰, was im Wesentlichen durch die Unterschiede in der Tränkewasseraufnahme und die isotopische Zusammensetzung des Blattwassers in S...    »
 
Mündliche Prüfung:
06.03.2014 
Dateigröße:
1818897 bytes 
Seiten:
74 
Letzte Änderung:
17.04.2014