Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Mehrlagige Amnionmembran zur Rekonstruktion oronasaler Fisteln - ein porcines Modell 
Übersetzter Titel:
Multilayer amniotic membrane in use for reconstruction of oronasal fistula - a porcine studydesign 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Kesting, Marco R. (Priv.-Doz. Dr. Dr.) 
Gutachter:
Kesting, Marco R. (Priv.-Doz. Dr. Dr.); Wolff, Klaus-Dietrich (Prof. Dr. Dr.); Rummeny, Ernst J. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Amnionmembran, oronasale Fistel 
Übersetzte Stichworte:
amniotic membrane, oronasal fistula 
Kurzfassung:
Diese Studie vergleicht im Tierversuch vier Biomaterialien zum operativen Verschluss oronasaler Fisteln. 24 Ferkeln wurde iatrogen ein oronasaler Gaumendefekt gesetzt, der nach zweiwöchiger Selbstheilung bei je sechs Ferkeln mit autofetaler Amnionmembran, allogener Amnionmembran, autologer Mundschleimhaut und der porcinen Small Intestine Submucosa (SIS) gedeckt wurde. Klinische und histologische Untersuchungen etablierten die Amnionmembran gegenüber den Vergleichsmaterialien als überlegenes Tran...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
This study compares four biomaterials for the surgical closure of oronasal fistula in an animal experiment. An iatrogenic oronasal defect was created in the mid of palate of 24 piglets. After two weeks of self-healing this defects were repaired with autogenic amniotic membrane, allogenic amniotic membrane, autogenic buccal mucosa and the porcine small intestine submucosa in the cases of respectively six animals. In the present study clinical and histological analyses identified amniotic membrane...    »
 
Mündliche Prüfung:
16.06.2014 
Dateigröße:
12211803 bytes 
Seiten:
108 
Letzte Änderung:
24.07.2014