Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Kapnographie zur Überwachung einer Midazolam- und Propofolsedierung während ERCP 
Originaluntertitel:
Eine randomisierte, kontrollierte, trizentrische Studie (EndoBreath Study) 
Übersetzter Titel:
Capnographic monitoring during midazolam and propofol sedation for ERCP 
Übersetzter Untertitel:
A randomized, controlled, three-centre study 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
von Delius, Stefan J. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
von Delius, Stefan J. (Priv.-Doz. Dr.); Rad, Roland R. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Kapnographie, ERCP, Sedierung 
Übersetzte Stichworte:
capnography, ERCP, sedation 
Kurzfassung:
Ziel der Studie war die Evaluation des Nutzens einer kapnographischen Überwachung der Propofol- und Midazolamsedierung während ERCP. Im Vergleich mit einer Kontrollgruppe unter Standardüberwachung (RR, EKG, Pulsoxymetrie) ergaben sich bezüglich des primären Endpunktes der Rate an Hypoxämien (SaO2<90%) keine signifikanten Unterschiede. Ebenso verhielt es sich mit der Rate an Hypoxämien mit SaO2≤85%, Bradykardien, Hypotensionen, erhöhter Sauerstoffzufuhr und Untersucher-/Patientenzufriedenheit. Es zeigte sich eine signifikant höhere Detektion von Apnoen in der Interventionsgruppe. 
Übersetzte Kurzfassung:
The aim of this study was to determine whether intervention based on additional capnographic monitoring reduces the incidence of hypoxemia (SaO2<90%) during midazolam and propofol sedation for ERCP. No significant differences in comparison with a standard monitoring arm (RR, ECG, pulse oximetry) were noted. Capnography did not produce any other benefits regarding the rates of severe/very severe hypoxemia, bradycardia, hypotension, increased oxygen supplementation, patients’ cooperation and satisfaction. There were significantly more detections of apneas in the intervention arm. 
Mündliche Prüfung:
25.11.2014 
Dateigröße:
1601013 bytes 
Seiten:
97 
Letzte Änderung:
22.12.2014