Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Using gamma-ray bursts as tools: prompt emission mechanism, host galaxy environment, and the cosmic star formation history connection 
Übersetzter Titel:
Gammastrahlenblitze als Mittel zum Zweck: über den Emissionsmechanismus, die Muttergalaxien, sowie die kosmologische Entwicklung der Sternentstehungsrate 
Jahr:
2013 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
Greiner, Jochen (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Greiner, Jochen (Priv.-Doz. Dr.); Fabbietti, Laura (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PHY Physik 
Stichworte:
Gamma-ray Bursts, Star Formation, Galaxies 
Übersetzte Stichworte:
Gammastrahlenblitze, Sternentstehung, Galaxien 
Kurzfassung:
Long duration gamma-ray bursts are, for a brief moment, the brightest objects in the Universe. Their synchrotron-like radiation results in a simple power law spectrum. In addition, they have been spectroscopically confirmed to be associated with the death of massive, rapidly rotating Wolf-Rayet-like stars. In this thesis I utilise long duration gamma-ray bursts to investigate their emission mechanism, the properties of their environment, and their connection to star formation across redshift. 
Übersetzte Kurzfassung:
Lange Gammastrahlenblitze sind, für einen kurzen Moment, die hellsten Quellen im Universum. Ihre Synchrotronstrahlung führt zu einem Potenzgesetz-Spektrum. Zusätzlich sind sie nachweislich mit dem Tod von massereichen, schnell rotierenden Sternen (wie z.B. Wolf-Rayet Sternen) verbunden. In dieser Promotionsarbeit verwende ich lange Gammastrahlenblitze, um ihren Emissionsmechanismus, die Eigenschaften ihrer Umgebung sowie ihre Verbindung zur Sternentstehung über alle Rotverschiebungen hinweg zu u...    »
 
Mündliche Prüfung:
30.09.2013 
Dateigröße:
5558678 bytes 
Seiten:
177 
Letzte Änderung:
25.10.2013