Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Interstitielle Zystitis - eigene Erfahrungen in der Behandlung mit Electromotive-Drug Administration (EMDA) am Klinikum rechts der Isar, München 
Übersetzter Titel:
Interstitial Cystitis - our experience with Electromotive-Drug Administration at Klinikum rechts der Isar, Munich 
Jahr:
2013 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Gschwend, Jürgen E. (Prof. Dr.); Maurer, Thomas (Dr.) 
Gutachter:
Gschwend, Jürgen E. (Prof. Dr.); Retz, Margitta (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
EMDA, Interstitielle Zystitis 
Kurzfassung:
Elektromotorische Medikamentenapplikation (EMDA) ist eine Option zur symptomatischen Behandlung der Interstitiellen Zystitis (IC). Anhand des eigenen Patientenkollektivs konnten wir retrospektiv eine hohe objektive Ansprechrate und subjektive Zufriedenheit unter EMDA zeigen. Bei gleichzeitig geringer Komplikationsrate ist sie für Patienten mit Interstitieller Zystitis nach unserer Erfahrung eine Therapie, die verstümmelnde Eingriffe (Zystektomie) verzögern oder unnötig machen kann. 
Übersetzte Kurzfassung:
Electromotive-Drug Administration (EMDA) is one treatment option of interstitial cystitis (IC). We could show a high objective response rate and subjective satisfaction among our own patients using EMDA therapy. Due to a low complication rate, this symptomatic treatment seems to be effective in delaying or even avoiding surgical procedures (i.e. cystectomy). 
Mündliche Prüfung:
12.12.2013 
Dateigröße:
1103637 bytes 
Seiten:
72 
Letzte Änderung:
24.01.2014