User: Guest  Login
Original title:
Ein heuristisches Verfahren, das es ermöglicht, die prognostische Simulation menschlichen Interagierens mit Gebäuden realitätsgerechter zu gestalten - Prototypische Entwicklung am Beispiel des Energiehaushalts von Gebäuden 
Translated title:
A heuristic method that permits a more realistic design of the prognostic simulation of human interaction with buildings – Prototypic development using the example of the energy balance of buildings 
Year:
2013 
Document type:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen 
Advisor:
Kaminski, Gerhard (Prof. Dr.) 
Referee:
Kaminski, Gerhard (Prof. Dr.); Winter, Stefan (Prof. Dr.); Sedlbauer, Klaus (Prof. Dr.) 
Language:
de 
Subject group:
BAU Bauingenieurwesen, Vermessungswesen; PSY Psychologie 
Keywords:
Mensch-Gebäude-Interaktion, psychologische Rahmentheorien, Energieverbrauch von Gebäuden 
Translated keywords:
Human-building-interaction, theoretical frameworks from psychology, energy consumption of buildings 
Controlled terms:
Mensch; Gebäude; Interaktion; Psychologie; Energieverbrauch; Energiehaushalt 
TUM classification:
ARC 170d 
Abstract:
In dieser Arbeit wird ein heuristisches Verfahren entwickelt, das es ermöglicht, die prognostische Simulation des energieverbrauchsrelevanten, menschlichen Interagierens mit Gebäuden realitätsgerechter zu gestalten, als es mit bisherigen Methoden gelingt. In diesem Verfahren werden zunächst diejenigen „Realitätskomponenten“ ermittelt, taxonomisiert und in eine ontologische Beziehung gesetzt, von denen ein mittelbarer oder unmittelbarer Einfluss auf das Interaktionsverhalten zu erwarten ist. Ansc...    »
 
Translated abstract:
This paper develops a heuristic method that permits a more realistic design of the prognostic simulation of energy-relevant human interaction with buildings, compared to hitherto existing models. Initially, this method comprises the determination, classifi cation and ontological contextualization of those “components of reality”, which can be expected to have an immediate or collateral bearing on the behaviour in question. Subsequently, based on the assumption of the building occupants‘...    »
 
Oral examination:
03.05.2013 
File size:
13767095 bytes 
Pages:
385 
Last change:
06.05.2014