Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Isolierung und Charakterisierung allo-restringierter zytotoxischer T-Zellen mit spezifischer Reaktivität gegen HLA-A*0201-restringierte Peptidantigene der pädiatrischen akuten lymphatischen Leukämie 
Übersetzter Titel:
Isolation and characterization of allo-restricted cytotoxic T-cells with specific reactivity against HLA-A*0201-restricted peptide antigens of pediatric acute lymphatic leukemia 
Jahr:
2014 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Burdach, Stefan (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Burdach, Stefan (Prof. Dr.); Keller, Matthias (Priv.-Doz. Dr.); Peschel, Christian (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Pädiatrie, Leukämie, cALL, T-Zellen, tumorspezifische CTL, adoptive T-Zell-Therapie 
Übersetzte Stichworte:
leukemia, cALL, tumor specific CTL, adoptive T-cell therapy, cancer, T-cells 
Kurzfassung:
Im Rahmen dieser Arbeit wurden cALL-spezifische alloreaktive CTL generiert. Peptidsequenzen aus den in cALL-Tumorzellen überexprimierten Genen STK32B und LILRA2 wurden als Zielepitope ausgewählt und für das allogene in vitro Priming naiver T Zellen verwendet. Die cALL-spezifischen T-Zellen wurden in Interferon γ und Granzym B ELISpots hinsichtlich ihrer Reaktivität und spezifischen Zytotoxizität getestet. Es gelang die Gewinnung alloreaktiver cALL-spezifischer CTL, welche spezifisch auf bisher...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
In this project, cALL-specific alloreactive CTL were generated. Peptide sequences of the genes STK32B and LILRA2, which are overexpressed in cALL tumor cells, were selected as target epitopes and were used for the priming of naive T-cells in an in vitro priming assay. The reactivity and specific zytotoxicity of the cALL-specific T-cells were tested in Interferon γ and Granzyme B ELISpots. It was accomplished to generate alloreactive cALL-specific CTL with specific reactions to so far unknown cAL...    »
 
Mündliche Prüfung:
13.08.2014 
Dateigröße:
1861949 bytes 
Seiten:
132 
Letzte Änderung:
23.09.2014