Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Atmospheric and Oceanic Mass Variations and their role for gravity field determination 
Übersetzter Titel:
Atmosphärische und Ozeanische Massenvariationen und ihre Rolle für die Schwerefeldbestimmung 
Jahr:
2013 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen 
Betreuer:
Pail, Roland (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Pail, Roland (Prof. Dr.); Thomas, Maik (Prof. Dr.); Rummel, Reiner (Prof. Dr. h.c. mult.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BAU Bauingenieurwesen, Vermessungswesen 
Stichworte:
De-aliasing, temporal gravity field determination, GRACE 
Übersetzte Stichworte:
De-aliasing, Schwerefeldbestimmung, GRACE 
Schlagworte (SWD):
Schwerefeld; Atmosphäre; Meer; Aliasing 
TU-Systematik:
GEO 515d 
Kurzfassung:
This work is examining various aspects of the modelling of atmospheric and oceanic mass variations and the calculation of de-aliasing products for temporal gravity field processing. In particular, a new de-aliasing approach is developed, which allows taking uncertainties of the atmospheric and oceanic input parameters into account. Moreover, potential starting points to further improve the de-aliasing product and thus current and future gravity field time series are identified. 
Übersetzte Kurzfassung:
Diese Arbeit untersucht verschiedene Aspekte der Modellierung von atmosphärischen und ozeanischen Massenvariationen und resultierender De-aliasing Produkte zur Berechnung zeitvariabler Schwerefelder. Es werden ein neuer De-aliasing Ansatz entwickelt, um Ungenauigkeiten der atm. und ozean. Eingangsparameter zu berücksichtigen, und potentielle Ansatzpunkte zur Verbesserung des De-aliasing Produktes und existierender sowie zukünftiger Schwerefeldzeitreihen aufgezeigt. 
Mündliche Prüfung:
06.03.2013 
Dateigröße:
30412605 bytes 
Seiten:
133 
Letzte Änderung:
31.07.2015