Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Bedeutung des PI3K/mTOR Signalweges als Ziel einer Target- Therapie im Harnblasenkarzinom 
Übersetzter Titel:
The PI3K/mTOR signaling pathway as a therapeutic target for the treatment of bladder cancer 
Jahr:
2013 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Gschwend, Jürgen E. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Gschwend, Jürgen E. (Prof. Dr.); Retz, Margitta (Prof. Dr.); Krackhardt, Angela (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
mTOR, PI3K, Target-Therapie, Harnblasenkarzinom 
Übersetzte Stichworte:
mTOR, PI3K, bladder cancer, target therapy 
Kurzfassung:
Der PI3K/mTOR Signalweg spielt eine wichtige Rolle in der Tumorgenese und wird in der Tumortherapie mittels spezifischer Substanzen blockiert. Bei Patienten mit einem Urothelkarzinom (UCa) wurden in bis zu 65% der Fälle Mutationen dieses Signalweges beobachtet. In dieser Arbeit wurde die Bedeutung des PI3K/mTOR Signalweges im UCa untersucht. Nach gezielter Inhibition verschiedener Proteine wurde die Auswirkung auf Signaltransduktion und Zellfunktionen wie Wachstum, Apoptose, Proliferation und St...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Over the last years, PI3K/mTOR signaling pathway has presented itself as an attractive therapeutic target for the treatment of oncologic diseases. About 65% of patients with urinary bladder cancer (UCa) display mutations in different genes of the PI3K/mTOR pathway. The current study investigated the role of the PI3K/mTOR singaling in UCa. By using specific inhibitors or RNAi technology for the suppression of key protein expression, pathway specific cellular signaling events such as cellular grow...    »
 
Mündliche Prüfung:
12.11.2013 
Dateigröße:
2719844 bytes 
Seiten:
101 
Letzte Änderung:
03.02.2014