Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Coated Implant Surfaces - Influence of RGD Coating in Combination with Surface Properties on the Adhesion Process of Osteoblasts 
Übersetzter Titel:
Beschichtete Implantatoberflächen - Einfluss von RGD Beschichtung in Kombination mit Oberflächeneigenschaften auf den Adhäsionsprozess von Osteoblasten 
Jahr:
2012 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Kessler, Horst (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Gutachter:
Kessler, Horst (Prof. Dr. Dr. h.c.); Burgkart, Rainer H. H. (Priv.-Doz. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
RGD peptide, osteoblast, cell adhesion 
Übersetzte Stichworte:
RGD Peptide, Osteoblast, Zelladhäsion 
Schlagworte (SWD):
Implantatwerkstoff; Beschichten; RGD-Sequenz 
TU-Systematik:
CHE 893d; CHE 820d; FER 840d 
Kurzfassung:
The positive influence of peptide coating and surface properties of implant materials on cell adhesion is well known, but rarely studied together. On Ti6Al4V disks varying in their roughness and functionalized with highly αv-specific RGD peptides we investigated integrin binding and osteoblast adhesion. The combination of peptide coating and rough surfaces yielded for both aspects the most promising results. Moreover, the effect of peptides was found to be crucial at very early adhesion times. 
Übersetzte Kurzfassung:
Der positive Einfluss von Peptidbeschichtung und Oberflächeneigenschaft eines Implantats auf die Zelladhäsion ist lange bekannt, aber selten gemeinsam untersucht. Es wurden verschieden raue Ti6Al4V Plättchen mit hoch αv-selektiven RGD-Peptiden beschichtet und darauf die Integrinbindung und Zelladhäsion untersucht. Für beide Aspekte ergab die Peptidbeschichtung auf rauen Oberflächen die beste Kombination. Außerdem haben die Peptide den stärksten Einfluss in der ersten Phase der Adhäsion. 
Mündliche Prüfung:
26.07.2012 
Dateigröße:
5221559 bytes 
Seiten:
133 
Letzte Änderung:
17.09.2012