Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Leben und Werk des Architekten Roderich Fick (1886-1955) 
Übersetzter Titel:
The Architect Roderich Fick (1886-1955) 
Jahr:
2012 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Architektur 
Betreuer:
Nerdinger, Winfried (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Nerdinger, Winfried (Prof. Dr.); Rosenberg, Raphael (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
ARC Architektur; GES Geschichte 
Stichworte:
Architektur, Heimatschutz, Nationalsozialismus, Hitlers Architekten 
Übersetzte Stichworte:
Traditional Architecture, National Socialism, Hitlers familiar architects 
Kurzfassung:
Roderich Fick (1886-1955), der von Beginn seiner Tätigkeit als Architekt einer handwerklich geprägten, traditionalistischen Bauweise verpflichtet ist, wird im Nationalsozialismus neben Paul Ludwig Troost, Albert Speer und Hermann Giesler zu einem mit Hitler zeitweilig vertrauten Architekten. Er zeichnet für die Bebauung des Obersalzberges verantwortlich und wird in Hitlers Jugendstadt Linz als Reichsbaurat eingesetzt. Die Dissertation gibt anhand einer quellenbasierten Untersuchung seines Lebens...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Roderich Fick who is committed to an artisanal, traditional architecture temporarily becomes one of Hitler’s familiar architects under National Socialism. He is in charge of the building development of the „Obersalzberg“ and holds the position of the „Reichsbaurat“ in Linz. The thesis explains how Fick obtained the assignements of the Nazis, highlights the co-operation with Hitler, states the reasons for his loss of competencies from 1943 and classifies Fick into the Southern German architectura...    »
 
Serie / Reihe:
Hitlers Architekten. Historisch-kritische Monografien zur Regimearchitektur im Nationalsozialismus 
Bandnummer:
ISBN:
978-3-205-79594-0 
Mündliche Prüfung:
23.07.2012 
Letzte Änderung:
16.01.2015