Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Der Einfluss des Inhalationsanästhetikums Xenon auf die neuronale Aktivität im hippocampalen und thalamokortikalen Schnittpräparat 
Übersetzter Titel:
Effects of the inhalational anesthetic Xenon on neuronal activity in acute hippocampal and thalamocortical brain slices 
Jahr:
2012 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Rammes, Gerhard K. (Prof., Ph.D.) 
Gutachter:
Schemann, Michael (Prof. Dr.); Rammes, Gerhard K. (Prof., Ph.D.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Xenon, synaptische Palstizität, thalamokortikales Netzwerk 
Übersetzte Stichworte:
xenon, synaptic plasticity, thalamocortical network 
Schlagworte (SWD):
Xenon; Anästhetikum; Neurophysiologie; Hippocampus; Calciumtransport 
TU-Systematik:
BIO 781d; CHE 889d 
Kurzfassung:
Die neuronalen Mechanismen, über die das Inhalationsanästhetikum Xenon (Xe) seine anästhetischen Eigenschaften vermittelt, sind bisher unzureichend geklärt. In dieser Arbeit wurde die Wirkung von Xe auf die hippocampale synaptische Plastizität sowie auf das thalamokortikale Netzwerk in vitro untersucht. Xe senkt im Hippocampus über eine Hemmung der NMDA Rezeptoren den Ca2+-Einstrom während einer Hochfrequenz-Stimulation und beeinträchtigt die Langzeitpotenzierung. Dies könnte zur amnestischen Wi...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The neuronal mechanism, how the inhalational anesthetic xenon (xe) mediates its anesthetic properties are still unclear. In this study, the impact of xe on hippocampal synaptic plasticity and thalamocortical network activity was investigated in vitro. Xe antagonises NMDA receptors, and,. consequently, intracellular Ca2+-influx upon high frequency stimulation was reduced and hippocampal long-term potentiation was attenuated. This might be a key mechanism of xe’s amnestic effects. Xe reversibly re...    »
 
Mündliche Prüfung:
05.10.2012 
Dateigröße:
5715856 bytes 
Seiten:
147 
Letzte Änderung:
11.04.2013