Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Ein mathematisches Modell zur Kryokonservierung lebenden Gewebes 
Übersetzter Titel:
A mathematical model for cryopreservation of living tissue 
Jahr:
2012 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Mathematik 
Betreuer:
Hoffmann, Karl-Heinz (Prof. Dr. Dr. h.c. mult.) 
Gutachter:
Hoffmann, Karl-Heinz (Prof. Dr. Dr. h.c. mult.); Rentrop, Peter (Prof. Dr.); Niezgódka, Marek (Prof., Ph.D.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MAT Mathematik 
Stichworte:
Kryokonservierung, poröse Medien, Phasenfeldmodell, quasilinear parabolische Differentialgleichung, Existenz schwacher Lösungen, numerische Simulation, Finite Elemente 
Übersetzte Stichworte:
cryopreservation, porous media, phase field method, quasilinear parabolic differential equations, existence of weak solutions, numerical simulation, finite elements method 
Kurzfassung:
In der vorliegenden Arbeit wird ein Phasenfeldmodell von M. Frémond zum Gefrieren von Wasser in porösen Medien mathematisch analysiert und auf die Anwendbarkeit hinsichtlich der Kryokonservierung lebenden Gewebes überprüft. Nach der Herleitung dieses inkompressiblen Modells via Erhaltungsgleichungen wird es auf ein schwachkompressibles Modell erweitert. Dabei wird die Positivität der absoluten Temperatur gezeigt. Zur weiteren Behandlung erfolgt eine, hinsichtlich der Anwendung realistische Model...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
This thesis considers a phase field model proposed by M. Frémond, which describes freezing of water in a porous medium. The aim is to analyse this model mathematically and to proof its applicability on cryopreservation of living tissue. After a short presentation of this incompressible model via conservation laws it is extended to weak compressibility. Both models require the positivity of the absolute temperature, which can be guaranteed. With respect to realistic assumptions these models are t...    »
 
Mündliche Prüfung:
08.06.2012 
Dateigröße:
5605892 bytes 
Seiten:
112 
Letzte Änderung:
20.06.2012