Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Nachweis des extrazellulären Matrix Metalloproteinaseninducer EMMPRIN im Verlauf des chronischen Transplantatschadens der Niere 
Übersetzter Titel:
Detection of the extra-cellular matrix metalloproteinases inducer EMMPRIN during chronic allograft dysfuntion 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Lutz, Jens E. H. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Neumeier, Dieter (Prof. Dr.); Heemann, Uwe (Prof. Dr. Dr. h.c.); Baumann, Marcus (Priv.-Doz. Dr.); Lutz, Jens E. H. (Priv.-Doz. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Die fortschreitende Fibrosierung im Rahmen des chronischen Transplantatschadens der Niere wird als Folge eines Ungleichgewichts von Matrixsynthese und -abbau verstanden, wobei am Abbau v.a. MMP beteiligt sind, die beim chronischen Transplantatschaden vermindert exprimiert werden. EMMPRIN als übergeordneter Regulator der MMP kann deren Aktivität und Expression induzieren. Es wurden Biopsien (n=50) von Transplantaten mit histologisch nachgewiesenem chronischen Transplantatschaden immunhistochemisc...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Increasing interstitial fibrosis within development of chronic allograft damage of kidney transplants is the result of an imbalance of matrix synthesis and matrix degradation. Matrix degradation is mainly mediated by matrix metalloproteinases whose expression is reduced in chronic allograft dysfunction. EMMPRIN is an upstream regulator of MMP which is able to induce activity and expression of MMP. In our study we analyzed the expression of EMMPRIN in 50 kidney biopsies with biopsy proven chronic...    »
 
Mündliche Prüfung:
28.11.2011 
Dateigröße:
1255658 bytes 
Seiten:
52 
Letzte Änderung:
27.12.2011