Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Architektur als soziale Praxis 
Originaluntertitel:
Akteure zeitgenössischer Baukulturen: Das Beispiel Vorarlberg 
Übersetzter Titel:
Architecture as social practise 
Übersetzter Untertitel:
Exponents of contemporary building cultures: Example Vorarlberg 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Architektur 
Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Hermann Kaufmann 
Gutachter:
Prof. Dr. Bernhard Tschofen (Universität Tübingen) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
ARC Architektur 
Stichworte:
Vorarlberg, Ländlicher Raum, Architektursoziologie 
Übersetzte Stichworte:
Vorarlberg, Rural area, Architectural sociology 
Kurzfassung:
Architektur als soziale Praxis aufzufassen, fokussiert anstelle ästhetisierter Bauten die gesellschaftliche Bedingtheit und normative Wirkungsweise von Architektur (hier im engeren Sinn einer institutionell verfaßten, professionalisierten Kulturtechnik betrachtet). Das Forschungsfeld Vorarlberg setzt als europäischer “hot spot” Zeitgenössischer Architektur seit den 1980er Jahren bauästhetische Maßstäbe. Im Land selbst tritt avancierte Architektur weniger als künstlerische Avantgarde, denn als et...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Observing architecture as a social practise, focuses on the social dependency and normative effect of architecture instead of aestheticized constructions. Architecture is here understood as an institutionally composed and professionalized cultural technique. Vorarlberg as the field of research sets standards as European hot spot for contemporary architecture since the 1980s. In the region itself, advanced architecture becomes visible less as an artistic avant-garde, but more as an established s...    »
 
Letzte Änderung:
03.03.2014