Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Etablierung eines T-Zell spezifischen Maus Modells des großzellig-anaplastischen Lymphoms 
Übersetzter Titel:
Establishment of a T-cell specific mouse model mimicking anaplastic large cell lymphoma 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Groll, Michael (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Groll, Michael (Prof. Dr.); Duyster, Justus G. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; MED Medizin 
Schlagworte (SWD):
Lymphom; T-Lymphozyt 
TU-Systematik:
MED 131d; MED 306d; MED 320d; BIO 180d; BIO 220d; BIO 770d; CHE 890d 
Kurzfassung:
Das großzellig anaplastische Lymphom ALCL gehört zur Untergruppe der sogenannten Non-Hodgkin Lymphome und zeichnet sich durch CD30-positive Lymphomzellen aus, die einen T-Zell oder Null-Zell-Phänotyp mit rearrangierten T-Zellrezeptoren aufweisen. In über 50% der ALCL-Fälle findet sich eine t(2; 5) Translokation die zum Fusionsgen NPM/ALK einer onkogenen Tyrosinkinase führt. Das entstehende Fusionsprotein oligomerisiert und wird durch gegenseitige Autophosphorylierung zu einer konstitutiv aktiven...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Anaplastic large cell lymphoma (ALCL) is a subgroup of Non-Hodgkin-lymphomas. It is characterized by large pleiomorphic cells with T- or Null- cell phenotype expressing the CD30 antigen. In more than 50% of ALCL cases the (t2; 5) translocation leads to the fusion gene NPM/ALK. This oncogenic tyrosine kinase can oligomerize and is constitutively active due to enhanced kinase activity resulting in the activation of different signaling pathways and cell transformation. The lineage specific expressi...    »
 
Mündliche Prüfung:
28.06.2011 
Dateigröße:
18278052 bytes 
Seiten:
131 
Letzte Änderung:
23.05.2012