Benutzer: Gast  Login

Die Bestände des Architekturmuseums der TUM

In dieser Datenbank sind alle elektronisch erfassten Nachlässe der Plansammlung recherchierbar (ca. 550.000 Blätter, 200.000 Fotografien, 1.500 Modelle, sowie projektbezogene Archivalien).
Die wertvollsten Pläne und Zeichnungen des Architekturmuseums werden im Rahmen des Projektes DigitAM hochauflösend gescannt, die erstellten Digitalisate (bisher ca. 58.000) werden kontinuierlich eingebunden. Die Anzahl der Datensätze mit Digitalisaten ist hinter dem Architektennamen vermerkt.

Benutzungshinweise

  • Die Datenbank ist hierarchisch aufgebaut: Architekt => Projekt => Objekt.
  • Die Architekten sind alphabetisch sortiert.
  • Bei den Projekten können Sie eine individuelle Sortierung nach Ort, Datum oder Projektnamen durchführen. Das Feld „Sortieren nach“ wird über der Aufzählung der Projekte angezeigt.
  • Das Suchfeld finden Sie immer oben links. Sie können zwischen einer einfachen Volltextsuche und einer erweiterten Suche wählen.
  • Eine Suche nach einem genauen Wert erreichen Sie durch Anführungszeichen (z.B.: "Justizpalast")
  • Alle eingestellten Digitalisate können als jpeg gespeichert werden. Der Link zum Download ist unter der Einzelblattbeschreibung (jpeg-download).

Bitte beachten Sie:

  • Das Projekt DigitAM umfasst nur Digitalisate von gemeinfreien Plänen oder von Zeichnungen, bei denen das Architekturmuseum die Bildrechte besitzt. Die Digitalisate stehen unter der Creative Commons - Lizenz BY-NC-ND.
  • "Digitalisat nicht vorhanden" bedeutet, der Plan wurde nicht gescannt, weil er nicht gemeinfrei ist, oder weil es sich um eine andere Gattung handelt. (Foto, Archivalie usw.). Die nicht digitalisierten Bestände können nach Terminvereinbarung im Archiv eingesehen und kostenpflichtig gescannt werden.  Kontakt
  • Hochaufgelöste Digitalisate von bereits gescannten Blättern können per Email unter Angabe von Signatur und Bildgröße beim Architekturmuseum der TUM bestellt werden.  Bestellung    Preisliste für Scans
  • Die Bildrechte der Digitalisate liegen beim Architekturmuseum der TUM.
  • Eine Veröffentlichung von Digitalisaten ist nur mit einer Genehmigung des Architekturmuseums möglich. Einholung einer Abbildungsgenehmigung  Preisliste für Abbildungsgenehmigungen

Architekten mit bereits vorhandenen Digitalisaten

Archiv des Architekturmuseums

Weiterführende Informationen zum Projekt DigitAM

 

Impressum

Die Digitalisierung der Plansammlung des Archivs ist ein Projekt des Architekturmuseums der TUM in Kooperation mit der Universitätsbibliothek und wurde auf Initiative von Dr. Caroline Leiß, Betreuerin des Fachbereichs Architektur an der Universitätsbibliothek, Klaus-Anton Altenbuchner, M.A., Archivleiter des Architekturmuseums, und Anton Heine, Restaurator des Architekturmuseums realisiert.

Das Projekt DigitAM wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert. Antragstellung: Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger (Architekturmuseum) und Dr. Rainer Kallenborn (Universitätsbibliothek).

Projektleitung bis 2011: Klaus-Anton Altenbuchner, M.A. (Architekturmuseum) und Dr. Caroline Leiß (Universitätsbibliothek). Projektverantwortung bis 2012: Prof. Winfried Nerdinger

 

Das Projekt wird aus eigenen Mitteln weitergeführt.

Projektleitung:

Dr. Anja Schmidt – Architekturmuseum
089 289-28352

Datenbank:

Anton Heine – Architekturmuseum
089 289-23921

Edwin Pretz – Universitätsbibliothek
089 289-28636

Cruse - Scanner

Rita Burkhardtsmaier - Architekturmuseum

089 289-23920

Esther Vletsos - Architekturmuseum

089 23805-378