Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Humane immortalisierte Endothelzelllinie EA.hy 926 im perfundierten 3D-Tissue-Engineering Konstrukt 
Übersetzter Titel:
Human immortalized endothelial cell line EA.hy 926 in a perfused 3D-tissue-engineering construct 
Jahr:
2022 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Burgkart, Rainer (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Burgkart, Rainer (Prof. Dr.); Schmitt, Andreas (Priv.-Doz. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Tissue Engineering, SDS, Dezellularisierung, Scaffold, Reendothelialisierung 
Übersetzte Stichworte:
Tissue engineering, SDS, Decellularization, Scaffold, Reendothelialization 
TU-Systematik:
MED 670; MED 550 
Kurzfassung:
Die Vaskularisierung von artifiziellem Gewebe stellt weiterhin eine ungelöste Hürde des Tissue Engineering dar. Ein häufiges Problem ist die ungleichmäßige Verteilung von Gefäßstrukturen, sodass eine suffiziente zelluläre Nährstoffversorgung nicht gewährleistet ist. In dieser Arbeit etablierten wir eine laboreigene automatisierte Dezellularisierungseinheit zur Herstellung azelluläres Nierenscaffolds. Diese wurden anschließend mit humanen immortalisierten Endothelzellen unter dynamischen Kulturbe...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The vascularization of artificial tissue remains an unsolved hurdle of tissue engineering. One primary limitation is the uneven distribution of vascular structures leading to insufficient nutrient supply for cell metabolism. This may result in apoptosis and tissue loss. In this work we established an in-laboratory automated decellularization system to obtain acellular kidney scaffolds which were subsequently recellularized with immortalized endothelial cells under dynamic culture conditions. App...    »
 
Mündliche Prüfung:
16.03.2022 
Dateigröße:
5101085 bytes 
Seiten:
123 
Letzte Änderung:
07.04.2022