Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Entwicklung eines klimaneutralen Heiz- und Kühlkonzepts unter Anwendung von Optimierungsverfahren in der Gebäudesimulation 
Übersetzter Titel:
Development of a Climate-Neutral Heating and Cooling Concept by Applying Optimization Methods in Building Simulation 
Jahr:
2019 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt 
Betreuer:
Lang, Werner (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Lang, Werner (Prof. Dr.); Auer, Thomas (Prof.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
ARC Architektur 
Stichworte:
Gebäudetechnik, Simulation, Gebäudesimulation, Anlagensimulation, Optimierung, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Klimawandel 
Übersetzte Stichworte:
Building Services Engineering, Building Performance Simulation, Building Simulation, System Simulation, Optimization, Energy Efficiency, Sustainability, Climate Change 
TU-Systematik:
ARC 150d; ARC 350d 
Kurzfassung:
Die vorliegende Arbeit beschreibt ein Vorgehen zur Identifikation einflussreicher Parameter auf den Output von Anlagen- und Gebäudesimulationen. Der Untersuchungsgegenstand basiert auf einem Referenzraum nach Niedrigstenergiestandard und einer regenerativen Wärme- und Kälteversorgung. Durch Anwendung von Sensitivitätsanalysen und Optimierungsverfahren werden die einflussreichsten Parameter identifiziert. Als Zielfunktion wird die Stundenanzahl innerhalb des Behaglichkeitsbandes definiert. 
Übersetzte Kurzfassung:
In this work, a simulation tool and an analysis framework are introduced to optimize a reference room based on a nearly-zero energy standard by means of a regenerative heating and cooling concept. The most influential parameters on the simulation output are identified by a sensitivity analysis and optimized on the maximum of hours in the comfort band. 
Mündliche Prüfung:
26.11.2019 
Dateigröße:
12701571 bytes 
Seiten:
154 
Letzte Änderung:
13.12.2019