Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Entomopathogenic fungi as a new strategy to control the European cherry fruit fly Rhagoletis cerasi Loew (Diptera: Tephritidae) 
Übersetzter Titel:
Der Einsatz entomopathogener Pilze als neue Strategie zur Regulierung der Kirschfruchtfliege Rhagoletis cerasi Loew (Diptera: Tephritidae) 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Treutter, Dieter R. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Schopf, Reinhard (Prof. Dr.); Treutter, Dieter R. (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; LAN Landbauwissenschaft 
Stichworte:
Cherry fruit fly, Rhagoletis cerasi, biocontrol, plant protection, fruit growing 
Übersetzte Stichworte:
Kirschfruchtfliege, Rhagoletis cerasi, Pflanzenschutz, Obstbau, Biocontrol 
Kurzfassung:
The European cherry fruit fly, Rhagoletis cerasi Loew (Diptera: Tephritidae), is a highly destructive pest of sweet cherries. The aim of this thesis was to develop a new control strategy using entomopathogenic fungi. The effects of six fungus isolates on the mortality of R. cerasi were assessed in a series of laboratory experiments. In a second step, different field application strategies were considered. By soil treatments, the oviposition rate was reduced by up to 90%. A control of R. cerasi with soil treatments should thus be possible. A further development of this control strategy seems worthwhile. Foliar application of mycoinsecticides at seven day intervals significantly reduced the number of infested fruit by 60 to 70% which was proven in 5 field experiments in different orchards in two years. In conclusion, the foliar application of Beauveria bassiana is a suitable and economically feasible strategy for controlling R. cerasi 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Kirschfruchtfliege, Rhagoletis cerasi Loew (Diptera: Tephritidae), ist der Hauptschädling im Kirschenanbau. Ziel der Arbeit war die Entwicklung einer Bekämpfungsstrategie auf der Basis von entomopathogenen Pilzen. In mehreren Laborexperimenten wurde die Wirkung verschiedener Pilzstämmen auf die Mortalität von R. cerasi untersucht. Anschließend wurden verschiedene Anwendungsstrategien für den Freilandeinsatz geprüft. Bodenbehandlungen gegen schlüpfende Fliegen konnten die Eiablagerate um bis zu 90% reduzieren. Dieser vielversprechende Ansatz sollte weiter verfolgt werden. In 5 Feldversuchen an verschiedenen Standorten während zwei Jahren wurde die Behandlung der Bäume mit entomopathogenen Pilzen geprüft. Der Befall der Früchte konnte dabei um 60 bis 70% reduziert werden. Somit steht mit der Applikation Beauveria bassiana eine wirksame Strategie zur Bekämpfung von R. cerasi zur Verfügung. 
Mündliche Prüfung:
03.02.2009 
Seiten:
171 
Letzte Änderung:
18.02.2009