Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Spuren von Flucht und Asyl in Zweitsprachbiografien 
Übersetzter Titel:
Traces of forced migration and asylum in second language biographies 
Jahr:
2020 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät TUM School of Education 
Betreuer:
Riedl, Alfred (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Riedl, Alfred (Prof. Dr.); Michalak, Magdalena (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
EDU Erziehungswissenschaften; LIN Linguistik 
Stichworte:
Soziokulturelle Theorie, Geflüchtete, Flüchtling, Asyl, Sprachbiografie, Zweitsprachbiografie, Berufsintegrationsklasse 
Übersetzte Stichworte:
Socio-cultural theory, refugee, asylum, language biography, second language biography, Berufsintegrationsklasse 
TU-Systematik:
LIN 130 
Kurzfassung:
Die Forschungsarbeit geht der Frage nach, welche Aneignungsprozesse der deutschen Sprache sich bei Geflüchteten im jungen Erwachsenenalter rekonstruieren lassen. Theoretische Grundlage ist eine soziokulturelle Auffassung von Sprachaneignung. Die Ergebnisse zeigen, dass die Aneignung des Deutschen eng mit weiteren biografischen Entwicklungen verknüpft ist, wie dem Zugang zu beruflicher Bildung. Zudem wird deutlich, dass es Auswirkungen auf die Zweitsprachbiografie hat, Geflüchtete*r zu sein. 
Übersetzte Kurzfassung:
The research work investigates which processes in the acquisition of the German language can be reconstructed in case of refugees in young adulthood. The theoretical basis is a socio-cultural understanding of language acquisition. The results show that the acquisition of German is closely linked to further biographical developments, such as access to vocational training. In addition, it becomes clear that being a refugee has an impact on the second language biography. 
Serie / Reihe:
Beiträge zur Arbeits-, Berufs- und Wirtschaftspädagogik 
Bandnummer:
39 
ISBN:
978-3-631-82706-2 
Mündliche Prüfung:
31.01.2020 
Letzte Änderung:
18.09.2020