Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Der Stellenwert der Kunsttherapie in der stationär-psychiatrischen Behandlung aus Sicht der Patienten und Kunsttherapeuten. Ein Vergleich von schizophren und affektiv erkrankten Patienten. 
Übersetzter Titel:
The significance of art therapy concerning psychiatric in-patient treatment from the patients' and art therapists' point of view. A comparison of patients with schizophrenic and affective disorders. 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Bäuml, Josef (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Bäuml, Josef (Prof. Dr.); Förstl, Johann (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
KUN Kunst; MED Medizin; PSY Psychologie 
Kurzfassung:
Ziel der Studie war die Wirkfaktoren der Kunsttherapie sowie die Einstellung der Patienten ihr gegenüber im akutpsychiatrischen Setting genauer zu erforschen. Hierbei wurden unter anderem Vorerfahrungen, Erwartungshaltung, Therapiezufriedenheit, subjektiver Therapienutzen, sowie Unterschiede zwischen den Diagnosegruppen untersucht, wobei sich die Kunsttherapie als positiver Co-Faktor im psychiatrischen Behandlungskontext bestätigte. 
Übersetzte Kurzfassung:
The aim of the study was to explore the mechanisms of action of art therapy as well as the patients' opinion towards it in the setting of an acute psychiatry ward. The patients' experience with art therapy as well as their expectations, contentedness, subjective benefit and the differences between patients with different diagnoses where part of the survey. Art therapy can be seen as a positive element in the psychiatric treatment context. 
Mündliche Prüfung:
05.09.2017 
Dateigröße:
2621617 bytes 
Seiten:
252 
Letzte Änderung:
28.12.2017