Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Heavy metal removal by a highly heavy metal tolerant sulfidogenic consortium in anaerobic semi-continuous stirred tank reactors (CSTR): Changes of microbial community structure and abundance 
Übersetzter Titel:
Elimination von Schwermetallen in einem anaeroben semikontinuierlich betriebenen Laborreaktor: Veränderungen in der Struktur und Häufigkeit der sulfidogenen mikrobiellen Gemeinschaft 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen 
Betreuer:
Horn, Harald (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Horn, Harald (Prof. Dr.); Vogel, Rudi F. (Prof. Dr. habil.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BAU Bauingenieurwesen, Vermessungswesen 
Kurzfassung:
Five laboratory reactors operated in semi-continuous processes were inoculated with a sulfidogenic consortium and run at influent concentrations of 10-50 mg/l each of Cu2+, Ni2+, Zn2+ and Cr6+. A very high heavy metal removal efficiency of 94 to 100% was reached after addition of 10-30 mg/l. A toxic effect on the bacterial consortium was observed at influent concentrations of 50 mg/l. Different bio-molecular approaches such as denaturing gradient gel electrophoresis (DGGE), cloning and fluoresce...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Fünf Laborreaktoren im semikontinuierlichen Betrieb wurden mit einem sulfidogenem Bakterienkonsortium angeimpft und mit Zulaufkonzentrationen von jeweils 10-50 mg/l der Schwermetalle Cu2+, Ni2+, Zn2+ und Cr6+ beschickt. Eine sehr hohe Schwermetalleliminationsrate von 94 bis 100% wurde bei der Dosierung von 10-30 mg/l erreicht. Ein toxischer Effekt auf das bakterielle Konsortium wurde bei Zulaufkonzentrationen von 50 mg/l beobachtet. Mit verschiedene molekularbiologische Methoden wie der Denatur...    »
 
Mündliche Prüfung:
02.03.2011 
Dateigröße:
1394325 bytes 
Seiten:
99 
Letzte Änderung:
10.03.2011