Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Studies on the molecular chaperone Hsp90 and its regulation by co-chaperones in Caenorhabditis elegans 
Übersetzter Titel:
Analyse des molekularen Chaperons Hsp90 und seiner Regulation durch Cochaperone in Caenorhabditis elegans 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Buchner, Johannes, Prof, Dr 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; NAT Naturwissenschaften (allgemein) 
Stichworte:
Hsp90, C. elegans, chaperones, heat-shock proteins, TPR proteins, STI-1, Cdc37 
Übersetzte Stichworte:
Hsp90, C. elegans, Chaperone, Hitzeschockproteine, TPR-Proteine, STI-1, Cdc37 
TU-Systematik:
CHE 832d ; CHE 823d 
Kurzfassung:
Hsp90 is dimeric molecular chaperone that is required for the activation and regulation of more than 200 client proteins, including steroid hormone receptors and a large number of protein kinases. However, little is known about Hsp90 functions in a multi-cellular organism. Here, the involvement of Hsp90 in the formation and maintenance of muscle structures could be observed. Hsp90 knockdown resulted in distorted sarcomeres and induction of the muscular stress response. The association of Hsp90::YFP to muscular ultrastructures could be detected. Analysis of Hsp90-cofactor interactions revealed the formation of binary complexes between the TPR protein STI1 and either Hsp70 or Hsp90. Therefore, ternary complexes as they are described for the yeast and mammalian system do not exist in C. elegans. Analytical ultracentrifugation with fluorescence detection demonstrated that Cdc37-Hsp90 complexes respond to nucleotide-induced conformational changes in the Hsp90 dimer as well as binding of further cofactors. Obviously, the cofactors Cdc37, PPH-5 and Aha1 interact in a successive manner with the Hsp90 scaffold during the activation of protein kinases. 
Übersetzte Kurzfassung:
Hsp90 ist ein dimeres molekulares Chaperon, das für Aktivierung und Regulation von mehr als 200 Substratproteinen benötigt wird. Dazu zählen Steroidhormonrezeptoren und eine große Zahl von Proteinkinasen. Wenig ist jedoch über die Funktion von Hsp90 in vielzelligen Organsimen bekannt. In dieser Arbeit konnte die Beteiligung von Hsp90 bei der Entwicklung und Erhaltung von Muskelstrukturen beobachtet werden. Hsp90 knockdown führte zu zerstörten Sarkomeren und der Induktion der muskulären Stressantwort. Auch konnte die direkte Assoziation von Hsp90::YFP an muskuläre Ultrastrukturen gezeigt werden. Studien von Hsp90-Kofaktor Interaktionen ergaben, dass das TPR-Protein STI1 Komplexe mit entweder Hsp70 oder Hsp90 bildet, wodurch ternäre Komplexe, wie sie im Hefe- und Säugetiersystem beschrieben wurden, in C. elegans nicht möglich sind. Mit Hilfe von Analytischer Ultrazentrifugation mit Fluoreszenzdetektion konnte gezeigt werden, dass Cdc37-Hsp90 Komplexe durch nukleotid-induzierte Konformationsänderungen im Hsp90-Dimer und durch andere Kofaktoren beeinflusst werden. Anscheinend interagieren die Kofaktoren Cdc37, PPH-5 und Aha1 während der Aktivierung von Kinasen in sukzessiver Manier mit Hsp90. 
Schlagworte:
Caenorhabditis elegans ; Hitzeschock-Proteine 
Letzte Änderung:
03.03.2014