Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Diverse functions of Stat3 in intestinal epithelial cells during inflammation-associated and sporadic carcinogenesis. 
Übersetzter Titel:
Verschiedenartige Funktionen von Stat3 in Darmepithelzellen in der entzündungsvermittelten und sporadischen Karzinogenese. 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Schemann, Michael (Prof. Dr.); Greten, Florian R. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Schemann, Michael (Prof. Dr.); Küster, Bernhard (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; MED Medizin 
Kurzfassung:
To address the role of Stat3 signaling in intestinal epithelial cells (IEC) during colorectal carcinogenesis, we exposed mice with an IEC-specific ablation of Stat3 to a model of colitis-associated carcinogenesis (CAC) and to a genetic model for sporadic intestinal carcinogenesis. In both models, Stat3 modulated tumor development. During CAC, we observed a dramatic reduction in tumor number and size, due to a cell-autonomous impaired induction in anti-apoptotic and pro-proliferative genes. Durin...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Um die Rolle von Stat3 im Darmepithel in der kolorektalen Karzinogenese zu untersuchen, wurden Mäuse mit einer epithelialen Stat3 Deletion (Stat3ΔIEC) in einem Modell für entzündungsvermittelte, sowie für sporadische Karzinogenese verwendet. In beiden Modellen spielte Stat3 eine wichtige Rolle für die Karzinogenese. Stat3ΔIEC Tiere zeigten eine signifikante Verminderung der Tumorgröße und –inzidenz in der entzündungsvermittelten Karzinogenese, die auf die fehlende Induktion von anti-apoptotischen und pro-proliferativen Genen zurückgeführt wurde. In der sporadischen Karzinogenese zeigten Stat3ΔIEC Tiere einen Überlebensvorteil, der mit einer Zunahme der epithelialen Apoptose einherging. Dieser Apoptoseanstieg konnte jedoch nicht auf intrinsische Expressionsunterschiede in anti-apoptotischen Genen zurückgeführt werden, sondern wurde durch eine differentielle Aktivierung von Immunzellen und die Sekretion von Interferon-γ vermittelt. 
Mündliche Prüfung:
29.10.2010 
Dateigröße:
4428664 bytes 
Seiten:
103 
Letzte Änderung:
08.12.2010