Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Die Identifizierung X-chromosomaler Gene mit Einfluss auf die Embryonalentwicklung und die Entstehung humaner Krankheiten 
Übersetzter Titel:
The identification of X-linked genes involved in development and disease 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Wurst, Wolfgang (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Schneitz, Kay H. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
Embryonale Stammzelle, Embryologie, Genfalle, X-Chromosom 
Übersetzte Stichworte:
Embryonic Stem Cell, Embryology, X chromosome, Gene Trap 
Kurzfassung:
Nach Mendel vererbte Krankheiten werden oft mit dem X-Chromosom (XC) assoziiert. Männer besitzen nur ein XC, so dass eine Mutation des XCs oft zur Ausbildung eines abnormalen Phänotyps führt. Um neue potentielle Krankheitsgene auf dem XC der Maus zu identifizieren wurde der Phänotypen-basierte Screen entworfen. Dabei wurden tetraploide Wildtyp-Embryonen im Zweizellstadium mit embryonalen Stammzellen (XY-ES) aggregiert, die eine Genfallen-Insertion (GT) auf dem XC besaßen. Die resultierenden Embr...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Diseases with a mendelian pattern of inheritance often associate with mutations on the X-chromosome (XC). This might be due to its unique mode of inheritance: males inherit only one XC, therefore the mutation of an X-linked gene often results in a mutant phenotype. To identify novel genes involved in development and disease a phenotype-driven X-linked screen was performed. After aggregation of tetraploid wildtype embryos with male (XY) embryonic stem cells with X-linked mutational gene-trap inse...    »
 
Mündliche Prüfung:
21.10.2010 
Dateigröße:
22948104 bytes 
Seiten:
151 
Letzte Änderung:
15.11.2010