Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Bewertung von temporären Zertifikaten für die Kohlenstoffbindung durch Kyoto-Forstprojekte 
Übersetzter Titel:
Valuation of expiring credits for the carbon sequestration by forest projects under the Kyoto Protocol 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften 
Betreuer:
Moog, Martin (Univ.-Prof. Dr.) 
Gutachter:
Moog, Martin (Univ.-Prof. Dr.); Karg, Georg (Univ.-Prof. Dr., Ph.D.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
WIR Wirtschaftswissenschaften 
Stichworte:
Kyoto-Protokoll, LULUCF, CDM, temporäre Zertifikate, tCER, Arbitragetheorie, Optionspreistheorie, Forstprojekte 
Übersetzte Stichworte:
Kyoto Protocol, LULCF, CDM, expiring credits, tCER, Arbitrage theory, option pricing theory, forest projects 
Kurzfassung:
Im Kyoto-Protokoll wurde die Möglichkeit verankert, die Verpflichtung zur Emissionsreduktion teilweise auch durch Forstprojekte in Entwicklungsländern zu erfüllen. Die Besonderheit der Forstprojekte besteht darin, dass die CO2-Bindung als nicht dauerhaft angesehen wird. Deshalb erfolgt die Ausgabe temporärer Zertifikate, die nach Ablauf ihrer Gültigkeit durch den Verwender ersetzt werden müssen. Der bislang genutzte Bewertungsansatz stellt auf eine Zeitpräferenzüberlegung ab und bildet die verschiedenen Einflussfaktoren auf die Zahlungsbereitschaft für ein temporäres Zertifikat nur ungenügend ab. Mit Hilfe der Arbitrage- und der Optionspreistheorie wird ein neuer Bewertungsansatz hergeleitet, der die Zahlungsbereitschaft aus Sicht des Verwenders von temporären Zertifikaten zur Verpflichtungserfüllung quantifiziert. In einem abschließenden Fallbeispiel wird die CO2-Bindung für mehrere Beispielprojekte mit dem neuen Ansatz bewertet. 
Übersetzte Kurzfassung:
The Kyoto Protocol allows the possibility to fulfill the emission reduction commitment through forest projects in developing countries. A particular characteristic of forest projects is that the sequestered carbon is considered as non-permanent. Thus expiring credits are issued, which must be replaced after the end of the validity period. The current approach to value expiring credits uses a simple time preference consideration. Therefore the model does not include other influences on the willin...    »
 
Letzte Änderung:
21.02.2014