Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Anwendung der Finite Element Methode auf die Trittschallberechnung 
Übersetzter Titel:
FEM based prediction model for the impact sound level of floors 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen 
Betreuer:
Rank, Ernst (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Müller, Gerhard H. (Prof. Dr. Dr. habil.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BAU Bauingenieurwesen, Vermessungswesen 
Kurzfassung:
Die Forschung und Entwicklung im Bereich der Bauakustik erfolgt bislang schwerpunktmäßig durch aufwändige messtechnische Parameterstudien. Eine wesentliche Reduzierung dieses Aufwands kann dadurch erreicht werden, dass die Bauteil-Parameterstudien nicht mehr ausschließlich durch Messungen erfolgen, sondern auch anhand von geeigneten Berechnungsmodellen durchgeführt werden. Dazu wurde ein umfassendes Berechnungsmodell erarbeitet und anhand von Messergebnissen validiert. Wesentliche Grundlage für...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Up to now research and development in the field of building acoustics is based mainly on tedious experiments. Considerable reduction of this effort could be achieved, if the optimization relying on experiments would be replaced – at least to some extent – by a computational approach. For this purpose, a comprehensive simulation model was developed and validated using measured results. A central basis of the volume oriented acoustic simulation is the p-version of the finite element method. Using...    »
 
Mündliche Prüfung:
10.06.2010 
Seiten:
174 
Letzte Änderung:
30.07.2010