Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Neue ternäre Nitride - strukturchemische und physikalische Eigenschaften 
Übersetzter Titel:
New ternary nitrides – chemical structure and physical properties 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Niewa, Rainer (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Niewa, Rainer (Prof. Dr.); Veprek, Stan (Prof. Dr. Dr. h.c.); Fässler, Thomas (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Kurzfassung:
Lanthanid-Übergangsmetall-Nitride können aufgrund starker kovalenter Bindungsanteile zwischen Übergangsmetall und Stickstoff oft als Nitridometallate beschrieben werden. Ce2[CrN3] konnte als mikrokristallines Pulver synthetisiert und strukturchemisch charakterisiert werden. Nach Untersuchungen zur elektronischen Struktur und magnetischen Suszeptibilität sowie Ergebnissen von Ce-LIII-Kantenspektroskopie kann Cer die Oxidationsstufe IV zugeordnet werden. Ce2[CrN3] ist damit als Nitridochromat(I) anzusehen. Die Synthese von Li8EN2 (E = Se, Te) gelang über Festkörperreaktionen aus Li3N und Li2E. Nach der strukturchemischen Charakterisierung auf Grundlage von Röntgen- und Neutronenbeugungsdaten kann die Anionenteilstruktur als hierarchische Variante der kubischen Laves-Phase beschrieben werden. Neutronen- (3 – 300 K) und Röntgenbeugungsexperimente mit Synchrotronstrahlung (298 – 1000 K) zeigen keine Hinweise auf Phasenumwandlungen. Trotzdem belegen 7Li-NMR-spektroskopische Untersuchungen eine Mobilität der Li-Ionen oberhalb Zimmertemperatur. 
Übersetzte Kurzfassung:
Lanthanide transition metal nitrides can often be described as nitridometalates due to strong covalent interactions between the transition metal and nitrogen. Ce2[CrN3] was synthesized as a microcrystalline powder, and its structure was determined. After investigation of the electronic structure and magnetic susceptibility as well as results from edge-spectroscopy at the Ce-LIII threshold, cerium can be assigned the oxidation sate IV. Thus, Ce2[CrN3] is a nitridochromate(I). The synthesis of Li8EN2 (E = Se, Te) succeeded by a solid state reactions from Li3N and Li2E. Structural characterization using X-ray and neutron diffraction data reveals that the anionic substructure can be described as hierarchical variant of the cubic Laves phase. Neutron (3 – 300 K) and X-ray diffraction using synchrotron radiation (298 – 1000 K) show no indications for phase transitions. Nevertheless, 7Li-NMR-spectroscopic investigations support a mobility of lithium ions. 
Mündliche Prüfung:
05.02.2010 
Seiten:
137 
Letzte Änderung:
16.02.2010