Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Phylogenetische Untersuchungen zum Nitzschia palea-Sippenkomplex anhand von Morphologie und molekularbiologischen Methoden 
Übersetzter Titel:
Phylogenetic studies on the Nitzschia palea-complex using morphological and molecular methods 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Melzer, Arnulf (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Huber, Wilfried (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
Nitzschia palea, cryptic species, Morphologie, Phylogenie, ITS1, ITS2, SSU, 18s, rDNA 
Übersetzte Stichworte:
Nitzschia palea, cryptic species, morphology, phylogeny, ITS1, ITS2, SSU, 18s, rDNA 
Kurzfassung:
Innerhalb der Gattung Nitzschia (Bacillariophyceae) enthält der Artenkomplex um Nitzschia palea einige sehr häufig im Süßwasser vorkommende Taxa. Der Nitzschia palea-Komplex ist aus taxonomischer Sicht problematisch, da die Taxa des Komplexes ausgesprochen arm an morphologischen Merkmalen sind. Im Rahmen dieser Arbeit wurde eine Reihe von Isolaten aus dem Nitzschia palea-Komplex gewonnen und unter gleichen Bedingungen kultiviert. Die morphologischen Eigenschaften dieser Isolate wurden eingehend untersucht. Soweit möglich wurden planimetrische Methoden verwendet. Die Reproduzierbarkeit dieser Messungen durch unterschiedliche Bearbeiter wurde eingehend untersucht. Die DNS-Sequenzen der ITS1, ITS2 und SSU-Regionen der Isolate wurden phylogenetisch analysiert und mit den Ergebnissen der morphologischen Untersuchungen verglichen. Die phylogenetische Analyse zeigt, dass sich die Isolate in drei gut gesicherte Gruppen auftrennen. Unter den Merkmalen, deren Untersuchung reproduzierbare Ergebnisse liefert, wurden keine Merkmale gefunden, die eine eindeutige morphologische Unterscheidung der phylogenetisch begründeten Gruppen ermöglichen. Diese Gruppen können verschiedenen Artkonzepten zufolge als Arten aufgefasst werden. Die Ergebnisse belegen eindeutig, dass sich der Nitzschia palea-Komplex in mindestens drei “cryptic species” gliedert. 
Übersetzte Kurzfassung:
Within the genus Nitzschia (Bacillariophyceae) the species complex around Nitzschia palea contains some of the most spread taxa of the genus in fresh waters. The Nitzschia palea complex is particularly poor in diagnostic characters. Thus there are problems with the taxonomy within this complex. For this study a number of isolates from the Nitzschia palea complex were taken from different sites and grown under equal conditions. The morphological characters of these isolates were studied, if possible by using planometric methods. The reproductivity of the measurements when carried out by different people was tested. The DNA sequences of the ITS1, ITS2 and SSU regions of the isolates were used for phylogenetic analysis. The results of the genetic and the morphologic analysis were compared. The phylogenetic analysis shows that among the isolates there are three well supported groups. Among the examined morphological characters with a good reproductivity (when analysed by different people) no character or combination of characters was found which is unique for one of the groups supported by the phylogenetic analysis. Following different species concepts the results of this study show that within the Nitzschia palea complex there are at least three cryptic species. 
Mündliche Prüfung:
21.06.2010 
Dateigröße:
8037390 bytes 
Seiten:
248 
Letzte Änderung:
13.12.2010