Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Untersuchungen zu den tonusregulierenden Mechanismen der Arteria cochlearis. Grundlage eines kausalen Verständnisses der vaskulären Pathogenese des Hörsturzes 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Habilitation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Beim Hörsturz diskutiert man eine vaskuläre, autoimmune oder entzündliche Pathogenese. Die Hörtransduktion bedarf eines endocochleären Potentials und einer hohen endolymphatischen K+-Konzentration, deren Aufrechterhaltung sehr energiebedürftig ist. Dies begründet die Ischämieempfindlichkeit des Innenohres. Zusätzlich ist das Innenohr eine Endstrombahn ohne Kollateralkreisläufe und dadurch sehr ischämiegefährdet. So können übersteigerte Konstriktionen (Vasospasmen) der versorgenden A. cochlearis...    »
 
Mündliche Prüfung:
21.01.2009 
Letzte Änderung:
24.03.2010