Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Untersuchung der Effekte von "Glial cell line-derived neurotrophic factor" (GDNF) auf die Differenzierung, Funktion und das Überleben dopaminerger Neurone und dessen mögliche Bedeutung für die Therapie der Parkinsonschen Erkrankung 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Habilitation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Die Parkinsonsche Erkrankung ist neuropathologisch unter anderem durch den Verlust dopaminerger Neurone des ventralen Mittelhirns charakterisiert. Die Entdeckung von "Glial cell line-derived neurotrophic factor" (GDNF), der auf Grund seiner Fähigkeit identifiziert wurde, das Überleben dopaminerger Neurone in vitro und in vivo sowie die Funktion des GDNF-regulierten Proteins Delta-like 1 (Dlk1) untersucht. Es konnte dabei erstmalig gezeigt werden, dass GDNF die Aktivität eines Schlüsselenzyms der Dopamin-Biosynthese, GTP Cyclohydrolase I (GTPCH I), in dopaminergen Neuronen in vitro und in vivo erhöht. Des weiteren konnte gezeigt werden, dass Dlk1 als GDNF-regulierter zellulärer Effektor einen permissiven Effekt auf die Expression von Phänotyp-determinierenden Genen dopaminerger Neurone hat und über extrazelluläre Signalvermittlung zu einer Verbesserung des Überlebens von primären dopaminergen Neuronen beiträgt. 
Mündliche Prüfung:
27.05.2009 
Letzte Änderung:
24.03.2010