Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Bacterial strain specificity of Enterococcus faecalis interaction with intestinal epithelial cells in chronic intestinal inflammation 
Übersetzter Titel:
Vergleich der Wechselwirkung von Enterococcus faecalis Stämmen mit Darm-Epithelzellen in einem Modell für chronische Entzündung im Darm 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Haller, Dirk (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Zäh, Michael F. (Univ. Prof. Dr.-Ing.), Abele, Eberhard (Univ. Prof. Dr.-Ing.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; MED Medizin 
Stichworte:
Enterococcus faecalis, Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen, Colitis, Intestinale Epithelzellen 
Übersetzte Stichworte:
Enterococcus faecalis, inflammatory bowel disease, colitis, intestinal epithelial cells 
Kurzfassung:
Enterococcus faecalis ist ein Bakterium, das im menschlichen Darm und in fermentierten Lebensmitteln vorkommt. E. faecalis spielt jedoch auch eine Rolle für Harnwegs-Entzündungen, Bakteriämie, Endokarditis und möglicherweise auch für chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED). Wir haben die Bedeutung von 3 E. faecalis Stämmen für CED untersucht. Mit Hilfe von keimfreien Interleukin-10 defizienten (IL-10-/-) Mäusen, ein Modell für chronische Kolitis, konnten wir signifikante stammspezifische Unterschiede in der Entzündung des Kolons von monokolonisierten IL-10-/- Mäusen nachweisen. Zudem konnten wir zeigen, dass Gelatinase, eine E. faecalis Zink Metallo-Protease, sowie das fsr quorum sensing System von E. faecalis zur Kolitis beitragen. Daher könnte der Einsatz von Inhibitoren gegen bakterielle Proteasen in der Behandlung von CED erfolgreich sein. 
Übersetzte Kurzfassung:
Enterococcus faecalis is a commensal intestinal bacterium, which occurs in fermented food. However, E. faecalis also plays a role for urinary tract infections, bacteremia, endocarditis and possibly for inflammatory bowel disease (IBD). We investigated the interaction of 3 different E. faecalis strains and intestinal epithelial cells in the context of IBD. Using germfree Interleukin-10 deficient mice, a mouse model for colitis, we were able to show significant strain specific differences in colonic inflammation of monocolonized animals. Furthermore we demonstrated that gelatinase, an E. faecalis zinc metalloprotease, and the E. faecalis fsr-quorum sensing system contribute to intestinal inflammation. Therefore the use of specific protease inhibitors targeting commensal bacterial proteases might be successful in the treatment of IBD. 
Mündliche Prüfung:
10.02.2010 
Seiten:
138 
Letzte Änderung:
18.03.2010