Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Quenching-Factor Measurements for Cryogenic Dark Matter Detectors 
Übersetzter Titel:
Messungen der Lichtausbeute (quenching factors) bei Kryodetektoren für den Nachweis der Dunklen Materie 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
von Feilitzsch, Franz (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Paul, Stephan (Prof. Dr ) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PHY Physik 
Schlagworte (SWD):
Supraleitender Teilchendetekto; Calciumverbindunge; Wolframate; Neutronenstrahlung; Hintergrundstrahlung 
TU-Systematik:
PHY 406d 
Kurzfassung:
A detailed investigation of the response of the detector is crucial in a rare-event experiment like CRESST (Cryogenic Rare Event Search with Superconducting Thermometers) that looks for direct interactions of dark matter particles, e.g. WIMPs, in CaWO4 crystals. Nuclear recoils have been induced in a CRESST-like cryodetector with neutrons from standard neutron sources (241-AmBe, 252-Cf) and from a monoenergetic (11 MeV) neutron beam produced at the accelerator of the Maier-Leibnitz-Laboratorium...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Eine detaillierte Untersuchung des Detektorsignals ist entscheidend für ein Experiment wie z.B. CRESST (Cryogenic Rare Event Search with Superconducting Thermometers), das seltene Ereignisse nachweisen kann, die auf eine Wechselwirkung der Teilchen der Dunklen Materie (z.B. WIMPs) mit CaWO4-Einkristallen zurückzuführen sind. In einem CRESST-ähnlichen Kryodetektor wurden Kernrückstöße gemessen, die durch Neutronen aus Standardquellen (241-AmBe, 252-Cf) und durch monoenergetische (11 MeV) Neutrone...    »
 
Mündliche Prüfung:
15.07.2009 
Seiten:
157 
Letzte Änderung:
28.11.2013