Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
The impact of transgenic expression of barley (Hordeum vulgare) RHO-like GTPases on plant development and disease susceptibility 
Übersetzter Titel:
Der Einfluß transgener Expression von RHO-ähnlichen GTPasen aus Gerste (Hordeum vulgare) auf Pflanzenentwicklung und Anfälligkeit gegenüber Krankheiten 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Hückelhoven, Ralph (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Durner, Jörg (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; LAN Landbauwissenschaft 
Kurzfassung:
Small monomeric RAC/ROP GTPases act as molecular switches in plant signal transduction processes. In the present work, constitutively activated (CA) mutants of different barley (Hordeum vulgare) ROPs (HvRACB, HvRAC3, HvRAC1) were stably expressed in barley and tobacco (Nicotiana tabacum) to get a deeper insight into functions of ROPs in plant development and pathogen responses. CA HvROPs induced epidermal cell expansion, abolished polarity in tip growing root hairs and induced susceptibility to the biotrophic powdery mildew fungi in both barley and tobacco. In barley, all three CA HvROPs supported susceptibility to penetration by Blumeria graminis f.sp. hordei (Bgh), whereas only CA HvRAC1-G23V supported whole cell H2O2 production in non-penetrated cells. Yeast two-hybrid assays suggest protein-protein interactions between CA HvRAC1-G23V and barley respiratory burst homologues (RBOH) B1 and B2. Data presented in this work support partial functional overlap among different barley RAC/ROPs and conservation of RAC/ROP-mediated processes across the monocot and dicot plant species. 
Übersetzte Kurzfassung:
Kleine monomere RAC/ROP GTPasen sind molekulare Schalter in der Signalübertragung von Pflanzen. In dieser Arbeit wurden stabil transgene Gersten- (Hordeum vulgare) und Tabakpflanzen (Nicotiana tabacum) untersucht, die konstitutiv aktivierte (CA) ROPs (HvRACB, HvRAC3, HvRAC1) exprimieren, um ein tieferes Verständnis der Funktion dieser Proteine in Prozessen der Entwicklung und Pathogeninteraktion zu erhalten. CA HvROPs induzierten epidermale Zellexpansion, verhinderten Spitzenwachstum in Wurzelhaaren und erhöhten die Anfälligkeit gegenüber Echten Mehltaupilzen in Gerste und Tabak. Alle CA HvROPs förderten in Gerste die Penetration durch Blumeria graminis f.sp. hordei (Bgh), aber nur CA HvRAC1-G23V unterstützte eine H2O2 Akkumulation in der ganzen Epidermiszelle, wenn diese nicht penetriert war. Ein Yeast Two Hybrid Assay zeigte die Interaktion von CA HvRAC1-G23V mit den Gersten NADPH Oxidasen RBOHB1 und B2 an. Die Daten zeigen für die verschiedenen HvRAC/ROPs eine partielle funktionelle Überlappung und eine Konservierung RAC/ROP-vermittelter Prozesse in monokotylen und dikotylen Pflanzen. 
Mündliche Prüfung:
22.09.2009 
Seiten:
128 
Letzte Änderung:
11.01.2010