Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Etablierung eines Enzyme linked immunosorbent Assays (ELISA), spezifisch für humane HER2/neu-Antikörper, und Screening der Seren eines Mammakarzinom-Patientinnen-Kollektiv 
Übersetzter Titel:
Development of an Enzyme Linked Immunosorbent Assay (ELISA), specific for human HER2/neu antibodies, and screening of sera from patients with breast cancer 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Harbeck, Nadia (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Harbeck, Nadia (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Herceptin, Trastuzumab, Brustkrebs, HER2/neu, ELISA, Vakzinierung 
Übersetzte Stichworte:
Herceptin, Trastuzumab, breast cancer, HER2/neu, ELISA, vaccination 
Kurzfassung:
Ziel der Arbeit war zunächst die Entwicklung eines ELISA zum quantitativen Nachweis humaner HER2/neu-Antikörper und dann die Untersuchung von Seren von Patienten mit Mammatumoren auf mögliche autologe HER2/neu -Antikörper. Mit dem entwickelten ELISA konnten keine autologen IgG-/IgM-Antikörper gegen HER2/neu in humanem Seren (n=173) nachgewiesen werden. Aber es gelang zuverlässig, das Immunotherapeutikum Herceptin® im Serum und anderen Körperflüssigkeiten quantitativ nachzuweisen. 
Übersetzte Kurzfassung:
The objective of this thesis was the development of an Enzyme Linked Immunosorbent Assay (ELISA) to quantify human HER2/neu antibodies and afterwards the screening of sera from patients with breast tumours for possible autoantibodies to HER2/neu. It was not possible to detect autoantibodies (IgG/IgM) in human sera (n= 173) with this ELISA, but the immunotherapy Herceptin® was reliably quantified in serum and other body fluids, an important basis for the ELISA’s use in clinical research. 
Mündliche Prüfung:
16.10.2009 
Seiten:
76 
Letzte Änderung:
11.01.2010