Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Investigation of the chiral magnets NdFe3(11BO3)4 and MnSi by means of neutron scattering 
Übersetzter Titel:
Untersuchung der chiralen Magneten NdFe3(11BO3)4 und MnS mittels Neutronenstreuung 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
Böni, Peter (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Gross, Rudolf (Prof. Dr.); Buras, Andrzej Jerzy (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PHY Physik 
Stichworte:
magnetism, chiral magnets, neutron scattering, polarised neutrons, Dzyaloshinsky-Moriya interaction, MnSi, NdFe3(11BO3)4, helimagnons, complex magnetic structures 
Übersetzte Stichworte:
Magnetismus, chirale Magneten, Neutronenstreuung, polarisierte Neutronen, Dzyaloshinsky-Moriya Wechselwirkung, MnSi, NdFe3(11BO3)4, helimagnonen, komplexe magnetische Strukturen 
Kurzfassung:
In this work we have investigated two magnetic compounds displaying magnetic chirality, namely the multiferroic compound NdFe3(11BO3)4 and the itinerant helimagnet MnSi. The domain of chiral magnetism currently attracts a great deal of scientific interest in various fields of condensed matter physics, e.g. magnetic surfaces and interfaces, spintronics, multiferroics. Our investigation with polarised neutrons unambiguously determined the magnetic structure of NdFe3(11BO3)4 below TN = 30 K to...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
In dieser Arbeit wurden zwei Proben untersucht, die chirale magnetische Ordnung zeigen, nämlich das multiferroische NdFe3(11BO3)4 und der itineranten Helimagnet MnSi. Chiraler Magnetism erregt gerade großes wissenschaftliches Interesse in zahlreichen Gebieten der Festkörperphysik, z.B. magnetischen Ober- und Grenzflächen, Spintronics und Multiferroika. Eine Untersuchung mit polarisierten Neutronen erlaubte die eindeutige Bestimmung der magnetischen Struktur von NdFe3(11BO3)4 unterhalb von TN = 30 K. Die Struktur ist von antiferromagnetischen Typ und verwandelt sich unterhalb eines kommensurabel zu inkommensurabel Phasenübergangs bei 13.5 K in eine antiferromagnetische Helix mit langer Periode. Weiterhin konnte in inelastischen Neutronenstreuexperimenten die Existenz einer neuer Sorte von magnetische Goldstone Mode gezeigt werden. Diese sogenannten Helimagnonen wurden kürzlich von der Theorie vorausgesagt. 
Mündliche Prüfung:
11.09.2008 
Seiten:
220 
Letzte Änderung:
24.09.2008