Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Evaluation der portablen Tonometer iCare und TGDc-01 und Vergleich mit dem Applanationstonometer nach Goldmann 
Übersetzter Titel:
Evaluation of the portable tonometers iCare and TGDc-01 and comparison with the Goldmann applanation tonometer 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Prof. Dr. med. Ines Lanzl 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
In der vorliegenden Studie wurden die beiden tragbaren Tonometer iCare und TGDc-01 mit der Standardmethode, der Goldmann- Applanationstonometrie, verglichen und ihre Vor- und Nachteile bewertet. Die Druckmessungen erfolgten mit allen drei Tonometern in der Reihenfolge iCare, Goldmann, TGDc-01 an 143 Augen von 78 Probanden. Der mittlere Druckwert betrug nach Messung mit der Applanationstonometrie 15,73 mmHg ± 4,14 mmHg , mit dem iCare 16,48 mmHg ± 4,81 mmHg und mit dem TGDc-01 11,14 mmHg ± 4,50 mmHg. Die Unterschiede zur Applanationstonometrie in den Messwerten waren bei beiden neuen Tonometern signifikant (p<0,001). Die Messwerte des iCare lagen im Mittel um 0,75 mmHg höher als die Messungen mit der Applanationstonometrie und die Messungen mit dem TGDc-01 lagen im Mittel 4,17 mmHg niedriger. Beide Geräte wiesen aber eine signifikante Korrelation der Messwerte mit den Werten der Applanationstonometrie auf mit einem Korrelationskoeffizienten von 0,879 (p<0,001) beim iCare und von 0,411 (p<0,001) beim TGDc-01. Der Einfluss von Störgrößen auf die Messwerte wurde untersucht. Hierbei zeigte sich bei keinem Tonometer ein signifikanter Unterschied in den Messwerten für das rechte oder linke Auge. Die Höhe des Intraokulardrucks führte beim iCare im Gegensatz zum TGDc-01 mit steigender Druckhöhe zu einer signifikant steigenden Abweichungen von den Werten der Applanationstonometrie. Weiterhin wurde gezeigt, dass sowohl bei der Applanationstonometrie als auch beim iCare die Hornhautdicke einen signifikanten Einfluss auf den gemessenen Druckverlauf zeigte. Das TGDc-01 zeigte sich diesem Einfluss gegenüber unabhängig. Bei keinem der Tonometer konnte ein signifikanter Einfluss der Hornhautkurvatur auf die Genauigkeit der Messergebnisse nachgewiesen werden. Allerdings wurden mit steigender Myopie mit allen untersuchten Geräten höhere Druckwerte ermittelt. Weiterhin wurde der Einfluss von Alter und Geschlecht der Probanden auf die Messergebnisse untersucht. Hier fand sich kein Einfluss durch das Geschlecht, aber bei den beiden portablen Tonometern ein Einfluss des Alters. Bei der iCare-Messung zeigten sich mit steigendem Alter sinkende Druckwerte im Vergleich zur Applanationstonometrie. Im Gegensatz dazu stimmten beim TGDc-01 die Messergebnisse bei jungen und älteren Probanden besser mit den Werten der Applanationstonometrie überein als in der mittleren Altersgruppe. Die Daten wurden zusätzlich auf einen Lerneffekt des Untersuchers analysiert. Beim TGDc-01 fand sich kein signifikanter Lerneffekt, während sich beim iCare ein solcher nachweisen ließ. Am Ende wurden die Probanden noch zu ihrer subjektiven Empfindung zu den jeweiligen Messungen befragt und man konnte feststellten, dass die Messung mit dem iCare für die Probanden am angenehmsten war. Aus den Ergebnissen dieser Studie lässt sich folgern, dass sich das iCare sehr gut für den klinischen Einsatz eignet, da es klein und leicht ist, einfach anzuwenden und gute, mit der Goldmann-Applanationstonometrie vergleichbare Messergebnisse erzielt. Das TGDc-01 hingegen überzeugt weder in seiner Anwendung noch in seinen Messergebnissen. 
Übersetzte Kurzfassung:
In the following survey the two portable tonometers iCare and TGDc-01 were compared with the standard method, the Goldmann applanation tonometry. Their advantages and disadvantages were evaluated. The pressure was measured with all three tonometers in the order iCare, Goldmann, TGDc-01 in 143 eyes of 78 volunteers. The mean pressure value was 15,73 ± 4,14 mmHg when measured with the applanation tonometry, 16,48 ± 4,81 mmHg when measured with the iCare and 11,14 ± 4,50 mmHg when measured with the TGDc-01. The difference in the measured values was significant for both portable tonometers (p<0,001). The difference applanation tonometry - iCare was -0,75mmHg and the difference applanation tonometry - TGDc-01 was + 4,17 mmHg. But the results of both instruments correlated significantly with the results of the applanation tonometry. The correlation coefficient was 0,879 (p<0,001) with the iCare and 0,411 (p<0,001) with the TGDc-01. The influence of confounding variables on the measured values was analyzed. We couldn't show a significant difference in the measured values for the right and left eye. In contrast to measurements with the TGDc-01, the increasing pressure level led to a significantly increasing aberration in measurements with the iCare. Moreover, we could show with the applanation tonometry as well as with the iCare a significant influence of the central corneal thickness on the measured pressure result. The TGDc-01 was independent of this influence. With no tonometer we could show a significant influence of the corneal curvature on the correctness of the measurement. But with increasing myopia we measured a higher pressure level with all three tonometers. Furthermore we analyzed the influence of age and sex on the measurement. Here we couldn't find any influence of sex, with both portable tonometers, however, we found an influence of age. In the iCare measurement with increasing age we found decreasing pressure values compared to the applanation tonometry. In contrast to this, in the TGDc-01 measurements the results of the old and young age group were better consistent with the results of the applanation tonometry than they were in the middle age group. The data was also analyzed to find a learning effect of the examiner. We could find one with the iCare but none with the TGDc-01. After each measurement, the test persons were asked how they felt about the procedure. The iCare was generally regarded as the most comfortable. As a result we can say that - given its size, weight and easy applicability - the iCare is altogether appropriate for clinical use. Beside this its results are comparable to the ones of the Goldmann applanation tonometry. The TGDc-01 convinced neither in its use nor in its results. 
Letzte Änderung:
17.01.2012