Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Korrelation von Geruchswirksamkeit und chemischer Struktur in homologen Reihen unverzweigter und methylverzweigter Allylketone und Allylalkohole 
Übersetzter Titel:
Structure / odour correlations in homologous series of unbranched and methyl-branched allylic ketones and allylic alcohols 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Schieberle, Peter (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Hofstetter, Alfons (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
Struktur, Wirkung, Geruchsschwelle, Allylalkohol, Allylketon, Aroma, Lebensmittel, Vorhersage 
Übersetzte Stichworte:
structure, odour, correlation, threshold, allylic alcohol, allylic ketone, aroma, food, prediction 
Kurzfassung:
Ligand / Proteinrezeptorwechselwirkungen werden als Mechanismus der Geruchswahrnehmung beim Menschen diskutiert. Unter anderem ist aber bisher offen, warum die Geruchsschwellen in Abhängigkeit von der chemischen Struktur zum Teil extreme Unterschiede aufweisen. Ausgehend von zwei Geruchstoffen, die häufig in Lebensmittelaromen vorkommen, dem 1-Octen-3-on (pilzartig) und dem (E)5-Methylhept-2-en-4-on (nussig, fruchtig), wurden strukturanaloge Allylalkohole und –ketone (C-5 bis C-12) synthetisiert...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Ligand/protein-receptor interactions are currently discussed as the underlying mechanism of the human olfactory sense. Up to now it still remains unknown why in some cases odour thresholds show huge differences depending on the chemical structure. Starting from the two aroma compounds 1-octen-3-one (mushroom-like) and (E)5-methylhept-2-en-4-one (nuttily, fruity), which occur frequently in food aroma, homologous series of allylic alcohols and allylic ketones (C-5 to C-12) were synthesized and the...    »
 
Mündliche Prüfung:
05.09.2008 
Seiten:
408 
Letzte Änderung:
03.12.2008