Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Identifikation und funktionelle Charakterisierung genetischer Risikofaktoren der Alzheimer Krankheit 
Übersetzter Titel:
Identification and functional characterisation of genetic risk factors for Alzheimer’s disease 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Adamski, Jerzy (Prof. Dr. Dr. habil.) 
Gutachter:
Riemenschneider, Matthias (Priv.-Doz. Dr.); Fries, Hans-Rudolf (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; MED Medizin 
Stichworte:
Alzheimer Krankheit, CaMK2G, PLAU, VCL, AP3M1, ST8SIA1 
Übersetzte Stichworte:
Alzheimer’s disease, CaMK2G, PLAU, VCL, AP3M1, ST8SIA1 
Kurzfassung:
Die Alzheimer Krankheit (AD) ist eine komplexe neurodegenerative Erkrankung, die zu einem fortschreitenden Verlust kognitiver Fähigkeiten führt. Punktmutationen in PS1, PS2 und APP, sowie APOE ε4 Allel erklären das stark erhöhte Erkrankungsrisiko für AD. In zahlreichen genetisch-epidemiologischen Studien wurden weiterhin signifikante Loci auf den chromosomalen Regionen 10q22-24 und 12p13-q13 identifiziert. In dieser Arbeit wurde eine Feinkartierung von fünf Kandidatengenen (CaMK2G, PLAU, VCL, AP...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Alzheimer’s disease (AD) is a genetically complex neurodegenerative disorder which causes a progressive decline of cognitive abilities. Currently, four genes (PS1, PS2, APP and APOE) are known to be associated with AD. Additionally, a number of linkage studies have defined susceptibility regions for AD, two of which are located on chromosomal regions 10q22-24 and 12p13-q13. Five candidates (CaMK2G, PLAU, VCL, AP3M1 and ST8SIA1) within these regions were identified and detailed whole gene analyse...    »
 
Mündliche Prüfung:
13.02.2009 
Seiten:
178 
Letzte Änderung:
04.03.2009