Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
The role of matrix metalloproteinases and inflammatory cytokines on human mesenchymal stem cell invasiveness and differentiation capacity 
Übersetzter Titel:
Die Bedeutung von Matrix-Metalloproteinasen und inflammatorischen Zytokinen auf das Invasions- und Differenzierungsverhalten humaner mesenchymaler Stammzellen. 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Kolb, Helmut (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Bacher, Adelbert (Prof. Dr. Dr.); Weinkauf, Sevil (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Kurzfassung:
Human mesenchymal stem cells (hMSC) are thought to be mobilized from bone marrow to migrate to sites of injury and inflammation where they participate in repair and regeneration processes. The molecular mechanisms of these processes however are poorly understood. In this study hMSC were demonstrated for their ability to migrate across barriers of human reconstituted basement membranes mainly by expression and secretion of MMP-2, MT1-MMP, and TIMP-2. This was strongly enhanced upon incubation of...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Humane mesenchymale Stammzellen (hMSC) werden im Knochenmark gebildet und wandern von dort wahrscheinlich auch zu verletzten und entzündeten Geweben, um Heilung und Regeneration zu fördern. Die dabei zugrunde liegenden molekularen Mechanismen sind bislang weitgehend ungeklärt. In der vorliegenden Arbeit wurde gezeigt, dass hMSC rekonstitutierte Basalmembranen durch Freisetzung von MMP-2, MT1-MMP und TIMP-2 durchwandern können, was unter Einwirkung von TGF-beta, Il-1-beta, TNF-alpha, oder SDF-1-a...    »
 
Mündliche Prüfung:
18.07.2008 
Seiten:
108 
Letzte Änderung:
30.07.2008