Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Modified Sparse Approximate Inverses (MSPAI) for Parallel Preconditioning 
Übersetzter Titel:
Modified Sparse Approximate Inverses (MSPAI) zur parallelen Präkonditionierung 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Mathematik 
Betreuer:
Huckle, Thomas (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Simeon, Bernd (Prof. Dr.); Bollhöfer, Matthias (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MAT Mathematik 
Stichworte:
Preconditioning, sparse matrices, iterative solution methods 
Übersetzte Stichworte:
Präkonditionierung, dünnbesetzte Matrizen, iterative Lösungsmethoden 
Kurzfassung:
There are several preconditioning methods for large sparse systems of linear equations. One of the most robust parallel approaches is the sparse approximate inverse (SPAI) preconditioner, which is based on Frobenius norm minimization. Our objective is to extend SPAI in order to satisfy certain additional constraints, the so-called probing constraints. The resulting preconditioner should act in an optimal way on these probing subspaces. The resulting method is the modified sparse approximate inve...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Für die Präkonditionierung großer dünnbesetzter linearer Gleichungssysteme gibt es verschiedene Methoden. Zu den robustesten parallelen Verfahren zählt der SPAI Präkonditionierer, der auf Frobenius-Norm-Minimierung beruht. Ziel dieser Arbeit ist die Erweiterung von SPAI um zusätzliche Nebenbedingungen, den Probing-Bedingungen, um den sich ergebenden Präkonditionierer auf bestimmten Unterräumen optimal agieren zu lassen. Das resultierende Verfahren, der MSPAI (modified sparse approximate inverse)...    »
 
Mündliche Prüfung:
14.03.2008 
Seiten:
124 
Letzte Änderung:
13.08.2008