Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Der Extracellular Matrix Metalloproteinase Inducer (EMMPRIN). Regulation im akuten Myokardinfarkt 
Übersetzter Titel:
The Extracellular Matrix Metalloproteinase Inducer (EMMPRIN). Regulation in acute myocardial infarction. 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Schmidt, Roland (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Laugwitz, Karl-Ludwig (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
MMP, EMMPRIN, akuter Myokardinfarkt 
Übersetzte Stichworte:
MMP, EMMPRIN, acute myocardial infarction 
Kurzfassung:
Matrix-Metalloproteinasen (MMPs) spielen bei der Atherogenese und der Auslösung des akuten Myokardinfarktes eine wesentliche Rolle. Das zuvor in der Tumorbiologie charakterisierte Protein Extracellular Matrix Metalloproteinase Inducer (EMMPRIN) besitzt die Fähigkeit, MMPs zu induzieren. Bei 20 Patienten mit akutem Myokardinfarkt wurde die Regulation von EMMPRIN und der membranständigen MT1-MMP auf der Zelloberfläche von Monozyten untersucht. Darüber hinaus wurde die Plasmaaktivität der MMP-9...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Matrix metalloproteinases (MMPs) play a key role in atherogenesis and the initiation of acute myocardial infarction. The protein Extracellular Matrix Metalloproteinase Inducer was previously characterized in tomour biology and is capable of inducing matrix metalloproteinases. The regulation of EMMPRIN and MT1-MMP on the cell surface of monocytes was examined in 20 patients with acute myocardial infarction (MI). Furthermore, plasma activity of MMP-9 was measured. It was shown that cell surface ex...    »
 
Mündliche Prüfung:
01.04.2008 
Seiten:
68 
Letzte Änderung:
15.04.2008