Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Neurodynamical Competition and Cooperation Mechanisms in Brain Functions 
Originaluntertitel:
Attentional Filtering and Perceptual Learning 
Übersetzter Titel:
Neurodynamische Mechanismen von Konkurrenz und Kooperation in Gehirnfunktionen 
Übersetzter Untertitel:
Aufmerksamkeits-Filterung und Wahrnehmungs-Lernen 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Informatik 
Betreuer:
Brauer, Wilfried (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Gutachter:
Deco, G. (Prof. Dr.); Schmidhuber, H. Jürgen (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
DAT Datenverarbeitung, Informatik; MED Medizin 
Stichworte:
Neurodynamical Multi-Area Models, Recurrent Networks of Spiking Neurons, Population Coding, Biased-Competition and Cooperation, Visual Perceptual Processing, Selective Filtering, Feature Selective Tuning. 
Übersetzte Stichworte:
Neurodynamische Multi-Areale Modelle, Rekurrente Netze aus Feuernden Neuronen, Population Codierung, Beeinflusster-Konkurrenz und Kooperation, Visuelle Wahrnehmungsverarbeitung, Selektive Filterung, Selektive Tuning für Reizmerkmale. 
Schlagworte (SWD):
Hirnfunktion; Wahrnehmung; Aufmerksamkeit; Mathematisches Modell 
TU-Systematik:
BIO 781d; DAT 717d; PHY 825d 
Kurzfassung:
Present-day research develops neurodynamical computational models inspired by the structure and properties of the nervous system in order to understand the underlying principles of cognitive brain functions. This work introduces and systematically analyzes two neurodynamical models that study specific cognitive phenomena as effects of multi-area processing. Along with correctly describing the experimental findings on awake behaving mammals, both models help to extract a number of possible underl...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die heutige Forschung entwickelt neurodynamische Rechenmodelle, die von der Struktur und den Eigenschaften des Nervensystems inspiriert sind, um die grundlegenden Prinzipien von kognitiven Gehirnfunktionen zu erfassen. Diese Arbeit entwickelt und analysiert systematisch zwei neurodynamische Modelle, die spezifische kognitive Phänomene als Auswirkungen von multi-arealer rekurrenter Verarbeitung untersuchen. Neben der Gewinnung einer zutreffenden Beschreibung der experimentellen Befunde an bewusst...    »
 
Mündliche Prüfung:
08.05.2008 
Seiten:
117 
Letzte Änderung:
10.05.2011