Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Untersuchung zur Erfassung psychischer Komorbidität bei Patienten mit chronischem Tinnitus und Hyperakusis im Vergleich zu Patienten mit chronischem Tinnitus ohne Hyperakusis 
Übersetzter Titel:
Controlled study to evaluate psychiatric Co-morbidity in tinnitus patients with and without hyperacusis 
Jahr:
2007 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Goebel, G. A. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Hamann, Karl-Friedrich (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Hyperakusis, Tinnitus, psychiatrische Komorbidität 
Übersetzte Stichworte:
hyperacusis, tinnitus, psychiatric Co-morbidity 
Kurzfassung:
Nach epidemiologischen Untersuchungen in Deutschland fühlen sich 34% der Menschen mit chronischem Tinnitus durch eine Geräuschüberempfindlichkeit beeinträchtigt. Um zu untersuchen, inwieweit hier Zusammenhänge mit psychischen Aspekten bestehen, untersuchten wir eine konsekutive, klinische Stichprobe von 163 Patienten mit chronischem Tinnitus. Das Ergebnis zeigt, dass in 59% der Fälle eine Hyperakusis besteht (Strukturiertes Tinnitus-Interview; STI). Nach den Hyperakusis-Parametern STI, Gerä...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
According to epidemiological studies in Germany, 34% of persons with tinnitus feel impaired due to oversensitivity to noise. To investigate the extent of a correlation with psychological factors, we studied a sample of 163 persons with chronic tinnitus. The results show that in 59% of the cases, hyperacusis is also present (Structured Tinnitus-Interview; STI). According to the hyperacusis parameters of the STI, The Noise Sensitivity Questionnaire (GÜF) and audiometrical measurements of t...    »
 
Mündliche Prüfung:
18.06.2007 
Seiten:
160 
Letzte Änderung:
13.08.2007